Alkohol und Gewalt

Mindestens 14 Tote bei Feiern zum Neujahrsfest in Vietnam

Hanoi - Bei Auseinandersetzungen rund ums vietnamesische Neujahr sind in den ersten Tagen bereits mindestens 14 Menschen getötet worden.

Mehr als 2.000 Menschen mussten in dem südostasiatischen Staat mit Verletzungen ins Krankenhaus, wie die Regierung am Montag in der Hauptstadt Hanoi mitteilte. Zu den meisten Gewalttaten soll es gekommen sein, weil zuviel getrunken wurde.

Das sogenannte Tet-Fest wird in Vietnam über sieben Tage hinweg gefeiert, parallel zum chinesischen neuen Jahr, aktuell dem „Jahr des Hahnes“. Die Feiern dauern seit vergangenem Donnerstag. Im vergangenen Jahr fielen in Vietnam während der gesamten Zeit 13 Menschen Gewalttaten zum Opfer.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen. 8 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe am Mittwoch bereits bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet …
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Fatal:Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - also schnappt sie sich ein Teppichmesser und legt los. 
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare