+
Experten der mexikanischen Polizei untersuchen das Buswrack.

Mindestens 16 Tote bei Kollision von Zug und Bus in Mexiko

Mexiko-Stadt - Mindestens 16 Menschen sind am Freitagabend beim Zusammenstoß eines Reisebusses und eines Güterzugs im Norden von Mexiko ums Leben gekommen.

Weitere 22 Menschen wurden bei dem Zusammenprall auf einem Bahnübergang in der Stadt Anahuac in der Provinz Nuevo Laredo verletzt. "Es war ein schrecklicher Zusammenprall", sagte einer Vertreter des Zivilschutzes dem Sender Foro TV.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Esskastanie im Wald von Morgen
Forstexperten und Waldbauern tüfteln am Wald von Morgen. Angesichts des Klimawandels werden auch Baumarten wie die Esskastanie wieder interessant. Die Überlegungen …
Die Esskastanie im Wald von Morgen
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen
Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Kommentare