+
Während eines schweren Unwetters sind in Bangladesch mehr als 30 Menschen durch Blitzschläge ums Leben gekommen. Foto: Ralf Hirschberger

Mindestens 35 Tote durch Blitzschläge in Bangladesch

Dhaka (dpa) - Mindestens 35 Menschen sind durch Blitzschläge während ungewöhnlich schwerer Unwetter über Bangladesch ums Leben gekommen. Dutzende Menschen wurden verletzt, berichteten Medien. Die meisten Opfer wurden aus Pabna im Nordwesten des Landes gemeldet, wo acht Menschen starben.

In der Hauptstadt Dhaka wurden zehn Studenten auf einem Fußballplatz vom Blitz getroffen - zwei junge Männer waren auf der Stelle tot, die übrigen erlitten schwere Verbrennungen. In anderen Landesteilen wurden Menschen unter anderem bei der Feldarbeit getötet.

Bericht Independent (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast leerer Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar
Vor knapp einem halben Jahrhundert landete Neil Armstrong auf dem Mond und brachte ein kleines Beutelchen voller Gesteinsproben zurück zur Erde. Das wurde jetzt in New …
Fast leerer Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar
Laster 20 Tonnen Äpfeln kippt auf A27 um
Eine Lastwagenfahrerin kommt mit ihrem Lkw von der Fahrbahn ab. Beim Rettungsversuch kippt der Sattelzug um. Wegen 20 Tonnen Obst auf der Fahrbahn muss die A27 bei …
Laster 20 Tonnen Äpfeln kippt auf A27 um
Leiche aus "Mordprozess ohne Leiche" gefunden?
Wende im Indizienprozess. Vor zwei Jahren verschwand eine sechsfache Mutter spurlos. Fünf Angehörige müssen sind wegen Mordes verantworten. Nun haben Ermittler …
Leiche aus "Mordprozess ohne Leiche" gefunden?
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
April 2015: Die fünffache Mutter Hanaa S. (35) aus Solingen wird ermordet, ihre Leiche verschwindet spurlos. Jetzt soll es Spuren von der ermordeten Irakerin geben.
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden

Kommentare