Hintergründe noch unklar

Mindestens acht Verletzte bei Messerangriff in den USA

St. Cloud - In einem Einkaufszentrum in den USA stach ein Mann auf mindestens acht Menschen mit einem Messer ein. Zeugen zufolge soll der Töter such auf Allah berufen haben.

Ein sich auf Allah berufender Mann hat in einem Einkaufszentrum in den USA acht Menschen mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde bei dem Vorfall am Samstagabend in der Stadt St. Cloud im Bundesstaat Minnesota erschossen, wie die Polizei mitteilte. Ob es einen terroristischen Hintergrund gab, war nach ersten Ermittlungen unklar.

Die Polizei äußerte sich zunächst nicht zu den möglichen Hintergründen des Angriffs. Nach Angaben von Polizeichef Blair Anderson berief sich der mutmaßliche Angreifer aber auf Allah. Er habe zudem mindestens ein Opfer vor dem Angriff gefragt, ob es muslimisch sei. Ob es sich um einen "Terroranschlag" handele, sei bisher aber völlig unklar. Er werde sich dazu nicht äußern, "weil wir es einfach nicht wissen", sagte Anderson vor Journalisten.

Täter wurde von der Polizei erschossen

Der Angreifer hatte das Crossroads Center in St. Cloud nach Polizeiangaben gegen 20.00 Uhr (Ortszeit, Sonntag 03.00 Uhr MESZ) betreten. Er trug demnach eine Uniform eines privaten Sicherheitsdienstes und hatte mindestens ein Messer bei sich. Er wurde den Angaben zufolge schließlich von einem Polizisten erschossen, der gerade nicht im Dienst war. Mehrere Verletzte wurden ambulant im Krankenhaus behandelt, nur ein Opfer musste stationär aufgenommen werden.

Der Angreifer war der Polizei bekannt, allerdings nur wegen kleinerer Verkehrsverstöße. Hinweise auf Verbindungen zu anderen mutmaßlichen Anschlägen in den USA am Wochenende gab es nach Polizeiangaben nicht.

Bei einer Explosion in Manhattan waren am Samstagabend 29 Menschen verletzt worden. Am Samstagmorgen war südlich von New York, im Badeort Seaside Park in New Jersey, zudem eine Rohrbombe explodiert. Dort wurde niemand verletzt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern

Kommentare