Blitzschlag: 18 Kinder tot 

Kampala - Bei einem Blitzeinschlag in einer Schule in Uganda sind mindestens 18 Kinder getötet und 51 verletzt worden. Die meisten der Opfer erlitten schwere Verbrennungen, im Krankenhaus spielen sich dramatische Szenen ab.  

Wie die Zeitung “Daily Vision“ am Mittwoch unter Berufung auf eine Polizeisprecherin im Bezirk Kiryandongo, etwa 250 Kilometer nördlich von Kampala, berichtete, befinden sich 16 der Grundschüler in Lebensgefahr.

Die Grundschüler hatten während eines Gewittersturms in ihrer Schule auf das Ende des Regens gewartet, als der Blitz einschlug. Im Krankenhaus kam es zu chaotischen Szenen, als verzweifelte Eltern ihre Kinder suchten.

Das Unglück ist das bisher schwerste nach einer Reihe ähnlicher Vorfälle in den vergangenen Tagen. In einem Bezirk im Norden waren am Montag 37 Kinder durch Blitzschlag verletzt worden, drei Tage zuvor wurden in einer anderen Grundschule fünf Kinder verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke
Im niedersächsischen Landkreis Schaumburg wird einem 19-Jährigen auf der Autobahn übel. Er übergibt sich - und stürzt anschließend 25 Meter in die Tiefe.
19-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke
Großeinsatz bei Kirmes: Buttersäure in Festzelt?
Werne (dpa) - Übler Geruch und eine zerstörte Ampulle haben einen Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Kirmes in Nordrhein-Westfalen ausgelöst. Zeugen hatten am …
Großeinsatz bei Kirmes: Buttersäure in Festzelt?
Starker Taifun überzieht Japan mit heftigem Regen
Tokio (dpa) - Ein außergewöhnlich großer und starker Taifun hat Japan mit Sturmböen und peitschendem Regen überzogen. "Lan" droht in der Nacht von Süden kommend auf die …
Starker Taifun überzieht Japan mit heftigem Regen
Nahles und Barley prangern Sexismus an
Am Anfang waren die Missbrauchsvorwürfe gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein. Darauf folgte die "#MeToo"-Debatte, in der Frauen in aller Welt von negativen Erfahrungen …
Nahles und Barley prangern Sexismus an

Kommentare