Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Blitzschlag: 18 Kinder tot 

Kampala - Bei einem Blitzeinschlag in einer Schule in Uganda sind mindestens 18 Kinder getötet und 51 verletzt worden. Die meisten der Opfer erlitten schwere Verbrennungen, im Krankenhaus spielen sich dramatische Szenen ab.  

Wie die Zeitung “Daily Vision“ am Mittwoch unter Berufung auf eine Polizeisprecherin im Bezirk Kiryandongo, etwa 250 Kilometer nördlich von Kampala, berichtete, befinden sich 16 der Grundschüler in Lebensgefahr.

Die Grundschüler hatten während eines Gewittersturms in ihrer Schule auf das Ende des Regens gewartet, als der Blitz einschlug. Im Krankenhaus kam es zu chaotischen Szenen, als verzweifelte Eltern ihre Kinder suchten.

Das Unglück ist das bisher schwerste nach einer Reihe ähnlicher Vorfälle in den vergangenen Tagen. In einem Bezirk im Norden waren am Montag 37 Kinder durch Blitzschlag verletzt worden, drei Tage zuvor wurden in einer anderen Grundschule fünf Kinder verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Bei einem Nachbarschaftsstreit hat ein 64-Jähriger im Ruhrgebiet aus einer Flasche offenbar Schwefelsäure auf zwei Kontrahenten geschüttet und sie dadurch schwer …
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Die Statue der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen ist in der Nacht zu Dienstag mit roter Farbe besprüht worden. Die Täter haben eine eindeutige Botschaft hinterlassen.
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Munitionsexplosion: Weiteres gefährliches Material gefunden
Nach der Granatenexplosion in Hennef geben die Ermittler keine vorschnelle Entwarnung. Sie stoßen noch auf weitere gefährliche Teile.
Munitionsexplosion: Weiteres gefährliches Material gefunden
Nach Armbrustattacke: Spanien weist deutschen Promi-Stalker aus
Die Ausweisung eines EU-Bürgers ist in der Union kompliziert und selten. Bei einem Deutschen hat Spanien nun aber sogar eine Express-Abschiebung angeordnet. Der Stalker, …
Nach Armbrustattacke: Spanien weist deutschen Promi-Stalker aus

Kommentare