Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Die Zahl der Todesopfer bei einem Bombenanschlag auf einem Markt im Südwesten Pakistans ist auf 47 gestiegen.

Bomben-Terror

Dutzende Tote bei Anschlag in Pakistan

Quetta - Die Zahl der Todesopfer bei einem Bombenanschlag auf einem Markt im Südwesten Pakistans ist auf 47 gestiegen. Dies teilten die Behörden am Samstag mit.

Dutzende Menschen wurden verletzt. Unter den Opfern seien Frauen und Kinder, teilte die Polizei mit. Die Bombe sei in einem vornehmlich von Schiiten bewohnten Viertel der Stadt Quetta ferngezündet worden.

Quetta ist die Hauptstadt der Provinz Baluchistan. Die schiitische Minderheit dort war in den vergangenen Monaten wiederholt Ziel von Angriffen. Örtliche Nationalisten kämpfen in einem Aufstand für einen größeren Anteil am Gewinn aus den Gas- und Mineralvorkommen der Provinz. Auch militante Islamisten und die verbotene sektiererische Gruppe Lashker-e-Jhangvi sind in der Provinz aktiv.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen die Kinder. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Frauenleiche aus dem Øresund geborgen - ist es die schwedische Journalistin?
In einem Gewässer in Kopenhagen ist eine Frauenleiche gefunden worden. Die Identität der Frau gab die Polizei noch nicht bekannt. Einen Verdacht gibt es aber.
Frauenleiche aus dem Øresund geborgen - ist es die schwedische Journalistin?
Massive sexuelle Belästigung einer Frau schockiert Marokko
In einem Bus in Marokko ist eine Frau von vier jungen Männern massiv bedrängt worden. Der Busfahrer kam ihr nicht zu Hilfe. Landesweit sorgt der Vorfall für Empörung.
Massive sexuelle Belästigung einer Frau schockiert Marokko

Kommentare