Mindestens 16 Tote bei US-Drohnenangriffen

Islamabad - Bei Angriffen von US-Drohnen im Nordwesten Pakistans sind am Montag mindestens 16 Menschen getötet worden. Beide Attacken erfolgten im Distrikt Barmal in Süd-Waziristan, wie pakistanische Behörden mitteilten.

Die Opfer waren nach diesen Angaben sowohl afghanische Taliban als auch aus verschiedenen Ländern Asiens stammende Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida. Beim ersten Angriff feuerte das unbemannte Flugzeug vier Raketen auf ein Haus in der gebirgigen Gegend ab. Nach der Attacke sei die Drohne weiter über das Gebiet geflogen und habe die Menschen in Panik versetzt. Über den zweiten Angriff lagen keine Details vor.

Wenige Stunden zuvor wurden bei einem Anschlag auf eine Bäckerei mindestens 18 Menschen getötet worden. 28 weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt, als ein Selbstmordattentäter im der Region um die Stadt Nowshera in dem unruhigen Grenzgebiet zu Afghanistan seinen Sprengsatz zündete. Die Region an der Grenze zu Afghanistan gilt als Rückzugsgebiet von radikalislamischen Taliban-Kämpfern und Mitgliedern des Terrornetzwerks Al-Kaida. Pakistan verurteilt den Einsatz der amerikanischer Drohnen in seinem Staatsgebiet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Tödliche Hochzeit: Karaoke-Sänger ersticht Gast in Vietnam
Tödliche Messerattacke auf einer Hochzeit: In Vietnam hat ein Karaoke-Sänger einen Mann erstochen. Das eigentliche Ziel seines Angriffs überlebte schwer verletzt.
Tödliche Hochzeit: Karaoke-Sänger ersticht Gast in Vietnam
Wegen sechs Entenküken: Polizei sperrt Autobahn
Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Weil sich sechs Entenküken die Überholspur der A 602 für einen Feiertagsausflug ausgesucht haben, lassen die Beamten die Autobahn sperren.
Wegen sechs Entenküken: Polizei sperrt Autobahn

Kommentare