Ein weiterer Angestellter vermisst

Feuerwerksfabrik explodiert - ein Toter

Bern - Bei einer Explosion in einer Feuerwerkfabrik im Schweizer Kanton Bern ist am Mittwoch ein Angestellter ums Leben gekommen. Ein weiterer wird vermisst.

Ein weiterer Mitarbeiter werde vermisst, sagte ein Polizeisprecher laut einem Bericht der Schweizerischen Depeschenagentur (sda). Der Vorfall ereignete sich in der Firma Hamberger in Oberried am Brienzersee. Für die Anwohner bestand nach Polizeiangaben keine Gefahr.

Bei einer Pressekonferenz am Unglücksort sagte der Polizeisprecher, nach aktuellen Erkenntnissen seien die beiden Angestellten auf einem freien Gelände außerhalb der Firmengebäude mit der Entsorgung von altem Material beschäftigt gewesen. Um welche Art von Material es sich handelte, war zunächst unklar.

Eine Anwohnerin sagte der sda zufolge, es habe einen Riesenknall und einen Rauchpilz gegeben. Gebäude seien nicht beschädigt worden. Die Explosion habe sich auf dem Brandplatz ereignet, wo die Firma Feuerwerk entsorge.

Die Hamberger Swiss Pyrotechnics AG ist laut ihrer Internetseite der größte Feuerwerkshersteller der Schweiz, wie sda weiter berichtete. Das Unternehmen hat demnach rund 30 Mitarbeiter.

Im Jahr 1959 hatte es laut sda bei der Firma eine gewaltige Explosion und ein Feuer gegeben. Damals kamen rund ein Dutzend Angestellte ums Leben. Seitdem gelten strenge Sicherheitsvorschriften auf dem Firmengelände. Auch 1941 hatte es bei einem Unfall in der Firma zwölf Todesopfer gegeben.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Goslar (dpa) - Höhere Bußgelder für Verkehrssünder und Cannabis am Steuer sind Themen beim 56. Verkehrsgerichtstag, zu dem ab Mittwoch in Goslar rund 2000 Experten …
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann

Kommentare