+
Die "Miracle Machine" soll aus Wasser Wein machen.

Biblisches Wunder?

Diese Maschine macht aus Wasser Wein

Los Angeles - Aus Wasser wird Wein. Zwei amerikanische Erfinder haben sich ein Beispiel an Jesus genommen. Sie werben damit, dass jeder mit ihrer „Miracle Machine“ das biblische Wunder vollbringen kann.

Die von Kevin Boyer und Philip James entwickelte Apparatur hat die Form einer Karaffe. Diese wird mit Leitungswasser, Traubenkonzentrat, Hefe und einem Päckchen aus fertigen Zutaten gefüllt. In dem Gefäß befinden sich Sensoren, Pumpen und Heizkörper, die das Gemisch dann in wohlschmeckenden Wein verwandeln. Ein digitales Refraktometer misst den Zuckergehalt während des Prozesses. Ein installierter Luftverteiler reguliert die Luftzufuhr bei der Gärung.

Mit der dazugehörigen Smartphone-App kann der Nutzer dann eine Rezeptur auswählen. Zur Auswahl stehen aktuell sechs unterschiedliche Trauben. Zu denen gehören beispielsweise Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und Chardonnay. Mit der App lässt sich außerdem überprüfen, wie weit der Vorgang schon voran geschritten ist. Für die Wundermaschine muss der Kunde 500 Dollar zahlen.

In diesem Video bei Vimeo kann man sich ein Bild von der Wundermaschine machen.

Dierk Sindermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Leipzig (dpa) - Tattoos werden einer Studie der Uni Leipzig zufolge immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert.
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Ohne erkennbaren Grund wurde eine 45-jährige Frau in Düsseldorf auf offener Straße attackiert. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Vor einigen Jahren waren Tattoos noch vergleichsweise rar gesät. Mittlerweile haben sie aber deutlich an Beliebtheit gewonnen, wie eine Studie der Uni Leipzig zeigt.
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 
Ein junger Kletterer ist im baden-württembergischen Tübingen vom Schornstein eines Kraftwerks in den Tod gestürzt.
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 

Kommentare