+
Caroline Noeding ist amtierende "Miss Germany".

"Und dann noch so frech..."

"Miss Germany" schießt gegen Konkurrenz

Hannover - Caroline Noeding, "Miss Germany 2013", findet es "frech" trotz mehrerer Operationen an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen.

Die 22-jährige Caroline Noeding hat es bei der Miss-Earth-Wahl auf den Philippinen irritiert, dass viele Kandidatinnen von Kopf bis Fuß operiert gewesen seien. „Das ist ja auch ein Blickfang für Männer, aber wenn man mal genauer hinschaut, sehen die alle aus wie Mäuse“, sagte Noeding der Nachrichtenagentur dpa. Die Mathe- und Spanisch-Studentin aus Hannover betonte, sie habe nichts gegen Schönheitsoperationen, wenn einem eine bestimmte Stelle nicht gefalle. „Mir kann aber niemand erzählen, dass er mit sechs oder sieben Körperbereichen Probleme hat, und dann noch so frech ist, an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen.“

Die „Miss Germany 2014“ wird am Samstag (8. Februar) im Europa-Park in Rust gewählt. Ihrer Nachfolgerin rät Noeding, sich ein Tagebuch zuzulegen, um einen Überblick über das Jahr zu behalten. „Das ist ein kompletter Full-Time-Job. Ich war sechs Tage die Woche unterwegs und kaum zu Hause.“ Zu den Höhepunkten rechnet sie die Begegnung mit Hollywood-Star George Clooney. „Es gab ein Küsschen links und rechts und wir haben ein Foto gemacht.“

Mathe-Studentin ist neue "Miss Germany"

Mathe-Studentin ist neue "Miss Germany"

Ihr Studium in Hannover legt die „Miss Germany 2013“ bis auf weiteres auf Eis, um in der Medienbranche Fuß zu fassen. „Ich habe eine unheimliche Motivation für TV-Schauspiel. Das ist so ein kleiner Kindheitstraum.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Die Polizei wird in Berlin gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige …
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Nun stehen die mutmaßlichen Raser vor …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Tote bei Massenpanik in Honduras
Das Stadion war schon voll, aber von draußen drängten immer noch Fußballfans hinein. Für einige endete das Chaos am Nationalstadion von Honduras tödlich.
Tote bei Massenpanik in Honduras
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Im Berliner Stadtteil Schöneberg wurde am Montag ein verdächtiges Auto entdeckt, aus dem Drähte herausragen. Spezialisten des LKA rückten an.
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht

Kommentare