Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Die 24 Kandidatinnen zur Wahl der “Miss Germany 2011“ packen wegen der Unruhen in Ägypten vorzeitig ihre Koffer.

Miss-Kandidatinnen flüchten aus Ägypten

Rust/Kairo - Sicherheit vor Schönheit! Die 24 Kandidatinnen zur Wahl der “Miss Germany 2011“ packen wegen der Unruhen in Ägypten vorzeitig ihre Koffer. Weiter geht es im Europapark Rust.

Die Vorbereitung der jungen Frauen im Touristenzentrum Hurghada werde aus Sicherheitsgründen früher beendet als geplant, sagte ein Sprecher der Organisatoren am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Statt wie vorgesehen am Samstag, werden die Frauen bereits am Donnerstagabend nach Deutschland zurückkehren. Wegen der sich zuspitzenden Lage hatte die deutsche Regierung am Dienstag erstmals eine Reisewarnung für ganz Ägypten ausgesprochen.

Sie wollen Miss Germany werden

Wir wollen Miss Germany werden

“Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Organisator Ralf Klemmer. “Unsere Mädchen sind nicht akut gefährdet.“ In der Hotelanlage, 500 Kilometer von der Hauptstadt Kairo entfernt, sei es unverändert ruhig. “Nachdem aber alle wesentlichen Fotoshootings und Aktionen im Kasten sind, haben wir uns vorsorglich zur frühen Rückreise entschieden.“ Die Miss-Kandidatinnen setzen ihre Vorbereitungen im Europa-Park im badischen Rust fort. Dort soll am 12. Februar die “Miss Germany 2011“ gewählt werden.

Die zwischen 17 bis 24 Jahre alten Frauen werden den Angaben zufolge am Flughafen in Stuttgart landen. Sie waren am 27. Januar von Frankfurt am Main aus nach Ägypten geflogen. Aufgrund der Unruhen hatten sie die am Roten Meer gelegene Hotelanlage nicht verlassen dürfen. Die geplanten Ausflüge in die Umgebung oder an die Pyramiden waren gestrichen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Unglaubliche Geschichte aus Nordafrika: Ein junger Flüchtling hat sich in Marokko unter einem Reisebus eingehängt - und gelangte damit bis nach Sevilla. 
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Die Blauflügelamazone unterscheidet sich in Gefieder und Lauten von ähnlichen Arten in der Region. Die Spezies soll sich vor rund 120.000 Jahren aus einer verwandten Art …
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt

Kommentare