+
Papst Franziskus schockierte mit einer Aussage. 

Auf dem Rückflug von Abu Dhabi 

Missbrauch von Nonnen: Papst spricht von einem besonders schockierenden Fall

  • schließen

Papst Franziskus überraschte mit einer heftigen Beichte. Er offenbarte den Missbrauch von Nonnen durch Priester und Bischöfe. Ein Fall schockiert besonders.

Update vom 06. Februar: Die Missbrauchsdebatte in der katholischen Kirche weitet sich aus: Nach dem Skandal um pädophile Priester und die Vertuschung von Missbrauchsfällen rückt nun die sexuelle Gewalt gegen Nonnen in den Fokus. Papst Franziskus hatte am Dienstag erstmals den Missbrauch von Nonnen durch Kleriker eingeräumt. Kirchenvertreter und Laien befürworteten die Äußerungen des Papstes und forderten Aufklärung.

Besonders schockierender Fall: Es gab "sexuelle Versklavung durch Priester“

"Es ist das erste Mal, dass der Papst oder die Kirche als Institution öffentlich eingeräumt hat, dass dieser Missbrauch stattfindet, und das ist enorm wichtig", sagte die Journalistin Lucetta Scaraffia, die in der jüngsten Ausgabe des Frauenmagazins der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" über die Missbrauchsfälle berichtet hatte, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

In einem Fall sei es zur "sexuellen Versklavung durch Priester und den Gründer" gekommen, sagte Franziskus. Nach Angaben seines Sprechers bezog sich der Papst mit dieser Äußerung auf die französische Kongregation der Kontemplativen Schwestern vom heiligen Johannes.

Alle aktuellen Informationen zum Krisengipfel im Vatikan lesen Sie in unserem News-Ticker. 

Erstmeldung: Papst gesteht Missbrauch von Nonnen durch Bischöfe: „Glaube, es wird immer noch getan“

Rom/Abu Dhabi - Papst Franziskus schockt mit einer heftigen Aussage. Auf dem Rückflug von Abu Dhabi nach Rom bestätigte Papst Franziskus den sexuellen Missbrauch von Nonnen in der katholischen Kirche: „Ich weiß, dass Priester und auch Bischöfe das getan haben. Und ich glaube, es wird immer noch getan“, so zu lesen in der Bild

Der Papst versicherte jedoch auch, dass der Vatikan an dem Problem bereits seit langem arbeiten würde. „Muss man mehr machen? Ja. Wollen wir mehr machen? Ja“, so Franziskus. 

Lesen Sie auch: Papst spricht Christen auf der Arabischen Halbinsel Mut zu. 

jl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Schnell, schnell": Maskierter Räuber bedroht Angestellten mit Messer
Er zückte ein Messer und schrie den Mitarbeiter an: Ein Geschäft wurde kürzlich von einem maskiertem Mann überfallen. Der Täter verlangte die Herausgabe des Bargelds – …
"Schnell, schnell": Maskierter Räuber bedroht Angestellten mit Messer
Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher
Arme Menschen sterben tendenziell früher, das ist bekannt. Forscher berechnen nun, wie stark Armut die Lebenserwartung verkürzt. Ein Mediziner erklärt den Zusammenhang.
Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher
Deutschland-Wetter: Sommer im Oktober - so geht es jetzt mit der Extrem-Wetterlage weiter
Nach einem fast schon sommerlichen Wochenende geht das Wetter-Extrem zum Wochenanfang weiter. Wo Grillwetter angesagt ist, erfahren Sie im Wetter-Ticker. 
Deutschland-Wetter: Sommer im Oktober - so geht es jetzt mit der Extrem-Wetterlage weiter
Asteroid auf Kurs zur Erde entdeckt - er zählt zu den vier gefährlichsten Objekten
Es ist ein Szenario aus Weltuntergangs-Filmen - doch auch Astronomen beschäftigen sich intensiv damit: Wird die Erde in naher Zukunft von einem Himmelskörper getroffen? …
Asteroid auf Kurs zur Erde entdeckt - er zählt zu den vier gefährlichsten Objekten

Kommentare