+
Eine Puppe liegt in einem Kinderbett (Symbolbild)

Mutter wusste von Missbrauch durch Stiefvater

Zwölfjährige bringt Kind zur Welt

Güssing - Ein grausiger Fall von Kindesmissbrauch erschüttert unsere österreichischen Nachbarn: Im Burgenland hat eine Zwölfjährige ein Kind zur Welt gebracht. Die ganze Geschichte:

Eine Zwölfjährige hat im Burgenland in Österreich ein Kind zur Welt gebracht. Der Vater des Babys soll ihr Stiefvater sein. Die Behörden ermitteln wegen Kindesmissbrauch. Der 33-jährige Mann, der sich bereits wegen eines Sexualdelikts vor Gericht verantworten musste, befindet sich in Untersuchungshaft. Das Verfahren wurde auch auf die Mutter des Kindes ausgedehnt, so eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt. Sie soll über den Missbrauch Bescheid gewusst haben. Gegen sie wird wegen Quälerei und Vernachlässigung ermittelt. Das Mädchen und sein Kind aus Güssing seien wohlauf, hieß es.

Die Behörden waren vor wenigen Wochen von der Schule über Verhaltensänderungen des Mädchens informiert worden. Die Zwölfjährige habe sich im Sportunterricht geweigert, mitzumachen. Sie habe auffällig zugenommen und dies verstecken wollen. Schuleschwänzen kam immer öfter vor. Die Jugendwohlfahrt habe im Gespräch mit der Familie schließlich auf einen Schwangerschaftstest bestanden. Die junge Mutter und ihr Kind sollen in Obhut genommen werden. „Wir werden uns darum kümmern, dass die beiden in entsprechenden Einrichtungen oder bei Pflegeeltern untergebracht werden“, sagte eine Sprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krasser Fall von Tierhortung: Paar hält zu Hause 82 Chihuahuas
Ein Paar hat im englischen Birmingham 82 Chihuahuas gehalten. Die Polizei wurde darauf aufmerksam und schaltete die Tierschützer ein.
Krasser Fall von Tierhortung: Paar hält zu Hause 82 Chihuahuas
War die Zugspitze in der Bronzezeit noch ein Dreitausender?
Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Ein Bergsturz in der Bronzezeit hat Deutschland womöglich um einen Dreitausender-Gipfel in den Alpen gebracht. Denn die Zugspitze (2962 …
War die Zugspitze in der Bronzezeit noch ein Dreitausender?
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares
Frau findet toten Delfin im Wald - Tierschützer sind erschüttert
Eine Touristin hat in einem Wald bei Sotschi (Russland) einen toten Delfin entdeckt. 
Frau findet toten Delfin im Wald - Tierschützer sind erschüttert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.