+
Im Westerwälder Missbrauchsprozess sagen die Kinder des mutmaßlichen und teilgeständigen Täters unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus.

Missbrauchsprozess: Stiefsohn sagt aus

Koblenz - Im Koblenzer Missbrauchsprozess hat ein weiterer Stiefsohn des Angeklagten erklärt, ebenfalls von dem Mann missbraucht worden zu sein.

“Er hat mich zwischen den Beinen gestreichelt, da war ich zehn, elf oder zwölf“, sagte der 29-Jährige am Donnerstag vor dem Koblenzer Landgericht. Nach Gerichtsangaben sind die Vorwürfe verjährt. Der 48 Jahre alte Angeklagte aus Fluterschen im Westerwald soll seine leibliche Tochter, einen 27-jährigen Stiefsohn und dessen Zwillingsschwester über Jahre hinweg missbraucht haben.

Lesen Sie auch:

Missbrauchsprozess: Das erste Geständnis

Missbrauchsprozess: Tochter von Angst beherrscht

Grausige Details im Missbrauchsprozess

Es geht um 350 Taten zwischen 1987 und 2010. Der 48-Jährige hatte am Mittwoch ein Teilgeständnis abgelegt. Er räumte die Vorwürfe hinsichtlich seiner Tochter ein. Damit gestand er einen Großteil - wohl um die 300 - der 350 angeklagten Taten. Zum Prozessauftakt am Dienstag hatte der Mann zugegeben, der Vater von sieben Kindern seiner Stieftochter zu sein.

Der am Donnerstag vernommene Stiefsohn berichtete auch über Gewaltexzesse des Stiefvaters mit einer selbstgebastelten Peitsche aus Leder und Teppichklopfer. Als Zeugen geladen waren am Donnerstag insgesamt zwei Söhne der betroffenen Familie sowie eine Nachbarin. Sie hatte wohl die Polizei eingeschaltet, nachdem sie mit einem Brief konfrontiert worden war, in dem die Tochter schwere Vorwürfe gegen ihren Vater erhob.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Genf (dpa) - Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit Depressionen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rasant. 2015 seien rund 322 Millionen Menschen …
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Mossul - In der hart umkämpften Stadt leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere des Zoos. Inzwischen leben nur noch zwei Tiere: Löwe Simba und Bärin Lula. …
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Frankfurt - Pinguine probten womöglich bereits zur Zeit der Dinosaurier den aufrechten Gang. Diese Erkenntnis verdanken Wissenschaftler dem Zufallsfund eines …
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden US-Präsidenten. Liz Smiths …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare