Misshandlungsvorwürfe gegen Jugendhilfe-Leiter

Melle - Der Leiter einer Jugendhilfe-Einrichtung in Melle in Niedersachsen muss sich wegen schwerer Misshandlungsvorwürfe verantworten.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittle momentan wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen und Körperverletzung gegen den 58 Jahre alten Mann, bestätigte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen einen entsprechenden Bericht des NDR. Eine 18-Jährige, die vor drei Monaten aus Angst vor weiteren Übergriffen aus dem Wohnheim zur Intensivbetreuung geflohen sei, habe die Vorwürfe erhoben.

Der Heimleiter des “Hauses im Elfenland“ soll sie nur im T-Shirt in den Schnee geschickt haben. Er soll sie gezwungen haben Beruhigungstabletten zu schlucken und sie gewürgt haben. Die Polizei müsse noch den Beschuldigten, sowie weitere Zeugen vernehmen, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Britische Forscher haben Hummeln eine ungewöhnliche Tätigkeit beigebracht: Die Tiere lernten, einen winzigen Ball in ein Loch zu rollen, um eine Zuckerlösung zu …
Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Berlin/Düsseldorf - Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust am Donnerstagabend vor allem über Nordrhein-Westfalen. Zuvor kam in Großbritannien …
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg (dpa) - Wie hält man Barbie im Museum fit? Chemiker und Konservierungs-Wissenschaftler haben bei einem Forschungsprojekt für das Spielzeugmuseum in Nürnberg die …
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 
Berlin - Jahrelang hatte die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland zugenommen. Jetzt zeichnet sich ein Rückgang ab. 
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 

Kommentare