+
Emma Morano ist mit 117 Jahren gestorben

Mit 117 Jahren

Ältester Mensch der Welt gestorben

Rom - Drei Jahrhunderte, zwei Weltkriege und elf Päpste. Der älteste Mensch der Welt - eine Frau aus Italien - ist gestorben.

Der wohl älteste Mensch der Welt, die Italienerin Emma Morano, ist tot. Sie starb am Samstag im Alter von 117 Jahren in ihrem Schlafzimmer in Pallanza, einem Dorf am Lago Maggiore in Norditalien, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Familie der Frau berichtete. "Ihr Leben war einzigartig", erklärte der Bürgermeister von Verbania. "Wir werden uns immer an ihre Stärke erinnern, die uns dabei half, im Leben voranzukommen."

Morano war zudem der letzte noch lebende Mensch gewesen, der im 19. Jahrhundert geboren worden war. Sie kam am 29. November 1899 zur Welt. 

Ihr Leben war alles andere als einfach: Ihre große Liebe musste in den Ersten Weltkrieg ziehen und kam nie zurück. Im Jahr 1938 trennte sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann - im katholischen Italien zur damaligen Zeit keine einfache Sache. Kurz zuvor war ihr kleiner Sohn, ihr einziges Kind, gestorben. Seitdem lebte sie allein. Ihr Geld verdiente Morano als Arbeiterin in einer Fabrik für Jutesäcke. Erst seit dem Jahr 2015 hatte sie eine Vollzeit-Pflegekraft, die sich um sie kümmerte.

Seit Mai 2016 war sie der älteste Mensch der Welt

Morano hat in drei Jahrhunderten gelebt, zwei Weltkriege und elf Päpste überdauert. Seit Mai 2016 war sie als ältester Mensch der Welt im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Für ihre Langlebigkeit hatte Morano keine genaue Erklärung: "Ich esse jeden Tag zwei Eier, und das ist es", sagte sie der Nachrichtenagentur AFP vor ihrem Geburtstag im November. "Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe." Morano konnte zuletzt kaum noch sehen und hörte schlecht.

Ihren letzten Geburtstag hatte sie noch bei sich zu Hause gefeiert. Der Ort Pallanza veranstaltete zu Ehren der berühmten Einwohnerin ein Musical. Auch der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella schickte ein Telegramm: „Im Namen aller Italiener sende ich Ihnen, dem letzten Zeugen des 19. Jahrhunderts, die besten Wünsche für Glück und Gesundheit“, hieß es darin.

Morano war vor wenigen Monaten noch verhältnismäßig fit. Morano sei auch geistig „sehr klar“, sagte ihr Leibarzt, Carlo Bava, zu ihrem 117. Geburtstag. „Ihr geht es bestens.“ In einem Video sagt ihr der Arzt, dass sie heute in aller Welt als ältester Mensch der Erde bekannt sei. „Haha“, antwortete Morano und lachte ein lautes zahnloses Lachen.

Ihr Nachfolger ist laut der Gerontology Research Group Violet Brown aus Jamaika. Sie ist am 10. März 1900 geboren.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Die Kripo ermittelt. Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam.
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Um auf seine Situation aufmerksam zu machen, klettert ein abgelehnter Asylbewerber auf einen der Stahlbogen der Hohenzollernbrücke in Köln. Eine Protestaktion mit großen …
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare