+
Ein kleiner Modellhubschrauber über einem Schlagloch in Mumbai. Foto: www.fillinthepotholes.com

Mit Crowdfunding wider die Schlaglöcher in Mumbai

Mumbai (dpa) - Rupesh Mandal und sein Freunde hatten genug von den omnipräsenten Schlaglöchern in Mumbai in Indien. "Wir fragten uns: Wie können wir sie füllen? Die Antwort war: mit Geschichten", erzählt Mandal.

Sie klickten Fotos, wie Batman mit dem Batmobil in einem Loch feststeckt, und Lego-Männchen darin angeln. "Schlaglöcher sind so verbreitet, dass sie ignoriert werden. Die Menschen sollen sie aber sehen und sich dafür verantwortlich fühlen", fordert er.

Derzeit sammelt die Gruppe per Crowdfunding Geld ein, um eine App entwickeln zu lassen. Damit können Smartphone-Besitzer die Schlaglöcher in der Stadt auf einer Karte eintragen. Diese soll dann den Behörden helfen, die Schlaglöcher mit Teer statt Geschichten zu füllen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Verletzte bei Straßenbahn-Kollision in Berlin
Schlimmer Crash in der Hauptstadt: Zwei Straßenbahnen, die aneinander vorbei fahren sollten, krachen ineinander. Zahlreiche Menschen werden verletzt.
27 Verletzte bei Straßenbahn-Kollision in Berlin
Nach heftiger Randale in Schulgebäude: 350.000 Euro Schaden 
Zwei Jugendliche haben in einem Schulneubau im westfälischen Hamm randaliert und dabei gewaltigen Schaden angerichtet: Am Ende glich das Gebäude einem Schlachtfeld. 
Nach heftiger Randale in Schulgebäude: 350.000 Euro Schaden 
Unglaublich: Größter Marihuana-Einzelfund seit Jahrzehnten
Der Polizei in Berlin ist ein großer Schlag gegen den Drogenhandel gelungen: Ermittler entdeckten 256 Kilo Marihuana bei einem 27-Jährigen aus der Hauptstadt.
Unglaublich: Größter Marihuana-Einzelfund seit Jahrzehnten
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt

Kommentare