+
Ein Katzenbesitzer striegelt mit Hilfe der künstlichen Zunge "Licki Brush" seine Mieze.. Foto: lickibrush/

Mit einer "Licki Brush" die eigene Katze ablecken

Portland (dpa) - "Wollten Sie schon einmal ihre Katze ablecken? Jetzt können Sie es - ohne die Fellknäuel."

Das Versprechen der Entwickler aus Portland (Oregon) klingt aberwitzig und doch irgendwie logisch: Katzenbesitzer sollen ihre Miezen endlich lecken und striegeln können wie deren Artgenossen es tun. Weil die menschliche Zunge dafür nicht gemacht ist, haben sie "Licki Brush" entworfen: eine Silikonzunge mit großen Noppen, die im Mund getragen werden kann.

"Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihre Katze Sie zurück leckt", heißt es bei der Finanzierungsplattform Kickstarter, wo für die Katzenzunge bereits mehr als 31 000 Dollar zusammengekommen sind. Ein Gag sei die Sache keinesfalls, sagten die Macher der Deutschen Presse-Agentur.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Tokio (dpa) - Als sie geboren wurde, war Deutschland noch ein Kaiserreich und der Erste Weltkrieg ein undenkbares Szenario: Nach einem 117 Jahre langen Leben ist die als …
Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Mehr Prävention und ein guter Draht zur Polizei: Damit hatten deutsche Schulen in den vergangenen Jahren einen stetigen Rückgang von Gewalt und Kriminalität in …
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot
Seine geringe Körpergröße von lediglich 81 Zentimetern machten ihn weltberühmt und prägte seine bekannteste Filmrolle: Der Schauspieler Verne Troyer ist tot. 
Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot
Weitere Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Das Drachenbootfest gehört zu den wichtigsten Feierlichkeiten in China. In schmuckvollen Booten treten Paddler gegeneinander an. Beim Training kentern zwei Boote an …
Weitere Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen

Kommentare