Montag, 20. April: Schatten über Columbine. Zehn Jahre nach dem Amoklauf an der Columbine Highschool in Littleton gedenken die Menschen der Opfer des Schulmassakers.
1 von 28
Montag, 20. April: Schatten über Columbine. Zehn Jahre nach dem Amoklauf an der Columbine Highschool in Littleton gedenken die Menschen der Opfer des Schulmassakers. 
Montag, 20. April: Eine gewagte und wackelige Konstruktion, diese Autofähre! Zwei Boote bringen ein Auto über einen Fluss in Jalalabad, Afghanistan.
2 von 28
Montag, 20. April:  Eine gewagte und wackelige Konstruktion, diese Autofähre! Zwei Boote bringen ein Auto über einen Fluss in Jalalabad, Afghanistan.
Montag, 20. April: 100 Jahre alt und noch topfit. Emma Hendrickson ist die älteste Teilnehmerin, die jemals beim United States Bowling Congress in Reno, USA, teilgenommen hat.
3 von 28
Montag, 20. April: 100 Jahre alt und noch topfit. Emma Hendrickson ist die älteste Teilnehmerin, die jemals beim United States Bowling Congress in Reno, USA, teilgenommen hat.
Montag, 20. April: Ein Traum wird wahr. Arbeiter geben der Skulptur "Dream" in St. Helens, England den letzten Schliff. Das 20 Meter große Kunstwerk von Jaume Plensa steht vor der ehemaligen Kohlegrube Sutton Manor.
4 von 28
Montag, 20. April: Ein Traum wird wahr. Arbeiter geben der Skulptur "Dream" in St. Helens, England den letzten Schliff. Das 20 Meter große Kunstwerk von Jaume Plensa steht vor der ehemaligen Kohlegrube Sutton Manor.
Montag, 20. April: Friedliches Ausruhen. Unter dem Friedensengel lässt sich die Sonne gut aushalten.
5 von 28
Montag, 20. April: Friedliches Ausruhen. Unter dem Friedensengel lässt sich die Sonne gut aushalten. 
Dienstag, 21. April: Earth Day, Tag der Erde. Dieses Bild zeigt, wie schlimm es an manchen Orten um den Umweltschutz bestellt ist. Ein Indonesier sucht in einem völlig verdreckten Fluss in Jakarta nach brauchbaren Gegenständen.
6 von 28
Dienstag, 21. April: Earth Day, Tag der Erde. Dieses Bild zeigt, wie schlimm es an manchen Orten um den Umweltschutz bestellt ist. Ein Indonesier sucht in einem völlig verdreckten Fluss in Jakarta nach brauchbaren Gegenständen.
Dienstag, 21. April: Der kleine Dalton Lucas (9) hat ein glibberiges Hobby. Er fängt mit den Händen Fische aus dem Smith Mountain Lake. Dieser hier ist dann aber doch ein bisschen zu groß!
7 von 28
Dienstag, 21. April: Der kleine Dalton Lucas (9) hat ein glibberiges Hobby. Er fängt mit den Händen Fische aus dem Smith Mountain Lake, USA. Dieser hier ist dann aber doch ein bisschen zu groß!  
Dienstag, 21. April: An eine Landschaft aus vergangenen Zeiten erinnert dieser Blick über den Perito Moreno Gletscher im Los Glaciares National Park in Patagonien/Südamerika.
8 von 28
Dienstag, 21. April: An eine Landschaft aus vergangenen Zeiten erinnert dieser Blick über den Perito Moreno Gletscher im Los Glaciares National Park in Patagonien/Südamerika.   

Die Bilder der Woche

Die Schatten von Columbine, der kleinste Planet außerhalb unseres Sonnensystems, die Austreibung des Winters, ein Wagen voller Sonne, das große Maikäfer-Sterben, Wahlen in Indien und Südafrika und ein gigantischer Waldbrand in den USA: Das war die Woche in Bilder.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer
Hier zu viel Regen, dort zu viel Sonne: Sachsen klagt nach Starkregen über Hochwasser, in anderen Teilen Deutschlands herrscht Trockenheit. Nicht nur die Bauern hoffen …
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten
Die Weltkriegsbombe ist entschärft und abtransportiert. Aber für Helfer geht die Arbeit in Dresden weiter. Viele Menschen können erst am Freitag zurück nach Hause.
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.