Dubai, Institut für Kamel-Fortpflanzung, 10.15 Uhr: Das erste Foto vom ersten Klon-Dromedar der Welt. Indchas Indschas ist den Angaben zufolge der Klon eines Kamels, das 2005 wegen seines guten Fleisches geschlachtet wurde.
1 von 27
Dubai, Institut für Kamel-Fortpflanzung, 10.15 Uhr: Das erste Foto vom ersten Klon-Dromedar der Welt. Indschas ist den Angaben zufolge der Klon eines Kamels, das 2005 wegen seines guten Fleisches geschlachtet wurde.
Port of Spain, 9.46 Uhr: In der Hauptstadt von Trinidad und Tobago gehen die Hotelzimmer aus. Wenn Barack Obama zum Amerika-Gipfel anreist, um sich mit den Präsidenten der zwölf lateinamerikanischen Staaten zu treffen, residiert er deshalb wohl in einem Luxusschiff.
2 von 27
Port of Spain, 9.46 Uhr: In der Hauptstadt von Trinidad und Tobago gehen die Hotelzimmer aus. Wenn Barack Obama zum Amerika-Gipfel anreist, residiert er deshalb wohl in einem Luxusschiff.
Port of Spain, gestern, 0.15 Uhr: Die Luxus-Liner sind nachts hell erleuchtet. Der Standard eines Hyatt-Hotels ist garantiert.
3 von 27
Port of Spain, gestern, 0.15 Uhr: Noch ist alles ruhig. Die Staats- und Regierungschefs der 34 karibischen, nord-, mittel- und südamerikanischen Staaten treffen sich erst am Freitag, 17. April.
Bangkok, 9.12 Uhr: Katerstimmung nach dem Songkran Fest, dem traditionellen Neujahrsfest in Thailand. Putzkolonnen räumen auf, was vom Feiern übrigblieb.
4 von 27
Bangkok, 9.12 Uhr: Katerstimmung nach dem Songkran Fest, dem traditionellen Neujahrsfest in Thailand. Putzkolonnen räumen auf, was vom Feiern übrigblieb.
Bangkok, 12.15 Uhr: Thailands Bhumibol Adulyadej überblickt seine Garde. Außenminister Thaksin Shinawatra hat den König gebeten, bei den gewaltsamen Demonstrationen einzuschreiten, die jüngst in Thailands Hauptstadt wüteten.
5 von 27
Bangkok, 12.15 Uhr: Woanders in der Stadt überblickt Thailands König Bhumibol Adulyadej seine Garde. Er soll bei den gewaltsamen Demonstrationen einschreiten, die jüngst in Thailands Hauptstadt wüteten.
Bogota, 9.34 Uhr: Der mächtigste Drogenbaron Kolumbiens in Handschellen. Sicherheitskräfte führen Daniel Rendon Herrera alias &#39Don Mario&#39 ab.
6 von 27
Bogota, 9.34 Uhr: Der mächtigste Drogenbaron Kolumbiens in Handschellen. Sicherheitskräfte führen Daniel Rendon Herrera alias 'Don Mario' ab.
Ashmore Reed, 10.12 Uhr: Eine Explosion auf einem Boot mit 49 Flüchtlingen an Bord kostet vor der australischen Küste mindestens drei Menschen das Leben.
7 von 27
Ashmore Reed, 10.12 Uhr: Eine Explosion auf einem Boot mit 49 Flüchtlingen an Bord kostet vor der australischen Küste mindestens drei Menschen das Leben.
Wadan Yards in Wismar, 10.12 Uhr: Die weltweit größte kombinierte Fracht-/Passagierfähre ist im Bau. Das Spezialschiff für die Stena Reederei AB in Göteborg (Schweden) stellt eine Kombination aus Roll on/Roll off-Schiff sowie Passagierbeförderung dar.
8 von 27
Wadan Yards in Wismar, 10.12 Uhr: Die weltweit größte kombinierte Fracht-/Passagierfähre ist im Bau. Das Spezialschiff für die Stena Reederei AB in Göteborg (Schweden) stellt eine Kombination aus Roll on/Roll off-Schiff sowie Passagierbeförderung dar.

16. April: Die Bilder des Tages

Ein Klon-Kamel, die Diebe von "Bernd das Brot", Siebenmeilenstiefel des 21. Jahrhunderts, der mächtigste Drogenbaron der Welt in Handschellen: das war der 16. April.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder …
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Okayama (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen im Westen Japans ist auf 200 gestiegen. Wie örtliche Medien weiter berichteten, werden noch immer …
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.