Nur drei Prozent der Deutschen würden freiwillig zwei Wochen lang auf Sex verzichten.
1 von 5
Nur drei Prozent der Deutschen würden freiwillig zwei Wochen lang auf Sex verzichten.
21 Prozent der Männer und 19 Prozent der Frauen könnten Süßigkeiten entbehren.
2 von 5
21 Prozent der Männer und 19 Prozent der Frauen könnten Süßigkeiten entbehren. Aber nur 14 Prozent der 50- bis 59-Jährigen wären bereit dazu.
Auf das Fernsehen können 15 von 100 Befragten verzichten.
3 von 5
Auf das Fernsehen können 15 von 100 Befragten verzichten.
13 Prozent der insgesamt 1003 befragten Menschen würden auf das Internet verzichten wollen.
4 von 5
13 Prozent der insgesamt 1003 befragten Menschen würden auf das Internet verzichten wollen.
Knapp die Hälfte der Befragten (48 Prozent) kann sich zwei Wochen ohne Alkohol vorstellen.
5 von 5
Knapp die Hälfte der Befragten (48 Prozent) kann sich zwei Wochen ohne Alkohol vorstellen.

Darauf wollen die Deutschen nicht verzichten

Auf Alkohol, Süßigkeiten, Fernsehen und Internet würden die Deutschen eher verzichten als auf Sex. Das fand Emnid im Auftrag von Readers Digest heraus.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund
Islamischer Terrorist oder eher psychisch verwirrter Einzeltäter? Die Polizei weiß noch nicht genau, wie sie den Geiselnehmer aus dem Kölner Hauptbahnhof einstufen muss. …
Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Hauptbahnhof wurde geräumt und gesperrt.
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Nach dem ICE-Brand in Rheinland-Pfalz sind die Aufräum- und Reparaturarbeiten in vollem Gange. Züge fahren auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln bis auf Weiteres nicht. …
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Hurrikan "Michael" ist inzwischen nur noch ein tropischer Sturm und auf den Atlantik gewandert. Nur langsam wird das Ausmaß der verheerenden Schäden deutlich - und die …
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste