Der Mars fasziniert die Menschheit seit jeher. Er ist von der Sonne aus gesehen der vierte Planet unseres Sonnensystems und der äußere Nachbar der Erde.
1 von 36
Der Mars fasziniert die Menschheit seit jeher. Er ist von der Sonne aus gesehen der vierte Planet unseres Sonnensystems und der äußere Nachbar der Erde.
Oliver Knickel wird einer der sechs Männer sein, die an der simulierten Mars-Expedition teilnehmen. Der 28 Jahre alte deutsche Bundeswehr-Hauptmann hatte sich für das Experiment, an dem auch die Europäische Weltraumbehörde ESA beteiligt ist, gegen 5600 Bewerber durchgesetzt.
2 von 36
Oliver Knickel wird einer der sechs Männer sein, die an der simulierten Mars-Expedition teilnehmen. Der 28 Jahre alte deutsche Bundeswehr-Hauptmann hatte sich für das Experiment, an dem auch die Europäische Weltraumbehörde ESA beteiligt ist, gegen 5600 Bewerber durchgesetzt.
105 Tage wird die Simulation dauern: Kontakt zu Außenwelt wird nur mittels Funk und e-Mail möglich sein, das Essen wird streng rationiert und sollte einer der Probanten krank werden, muss er sich auf sich selbst und seine Kollegen verlassen.
3 von 36
105 Tage wird die Simulation dauern: Kontakt zu Außenwelt wird nur mittels Funk und e-Mail möglich sein, das Essen wird streng rationiert und sollte einer der Probanten krank werden, muss er sich auf sich selbst und seine Kollegen verlassen.
In dem 180 Quadratmeter großen Modell sollen sie nahezu isoliert einen mehr als 50 Millionen Kilometer langen Flug zum Mars simulieren.
4 von 36
In dem 180 Quadratmeter großen Modell sollen sie nahezu isoliert einen mehr als 50 Millionen Kilometer langen Flug zum Mars simulieren.
Bis Mitte Juli wird sich der Alltag der Freiwilligen auf engstem Raum abspielen.
5 von 36
Bis Mitte Juli wird sich der Alltag der Freiwilligen auf engstem Raum abspielen.
Zum Schlafen werden sie wohl immer nur kurz kommen: medizinische Tests, Körpertraining, Tests an einer simulierten Marsoberfläche und Wartungs- und Reparaturarbeiten stehen auf dem Plan.
6 von 36
Zum Schlafen werden sie wohl immer nur kurz kommen: medizinische Tests, Körpertraining, Tests an einer simulierten Marsoberfläche und Wartungs- und Reparaturarbeiten stehen auf dem Plan.
Das Kontrollzentrum in dem Containerblock für ein neues Isolationsexperiment auf dem Gelände des Institutes für biomedizinische Probleme (IBMP) der russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau.
7 von 36
Das Kontrollzentrum in dem Containerblock für ein neues Isolationsexperiment auf dem Gelände des Institutes für biomedizinische Probleme (IBMP) der russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau.
Die Computersimulation zeigt die Marssonde Phoenix, die am 25. Mai auf dem Mars landete und mehr als fünf Monate Bilder zur Erde sendete.
8 von 36
Die Computersimulation zeigt die Marssonde Phoenix, die am 25. Mai auf dem Mars landete und mehr als fünf Monate Bilder zur Erde sendete.

Die unglaublichen Bilder vom roten Planeten

Moskau - Ein Deutscher, vier Russen und ein Franzose beginnen am Dienstag in Moskau mit einem einzigartigen Raumfahrt-Experiment: Die sechs Männer lassen sich für 105 Tage in ein nachgebautes Raumschiff sperren. Die Simualation soll Test für eine in naher Zukunft folgende Expedition zum Mars sein. Sehen Sie hier die unglaublichen Bilder des roten Planeten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gestensteuerung in der iOS-App
Wer schon länger Apple-Geräte nutzt, kennt die Wisch-Gesten aus diversen Programmen.
Gestensteuerung in der iOS-App
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte
Gut sieben Jahre nach dem Loveparade-Unglück kämpfen Überlebende weiterhin mit den Folgen der traumatischen Erlebnisse. Auch schwere Fälle sind darunter.
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte
Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu
Nach dem Erdbeben im Iran hadern viele Betroffene mit der offiziellen Unterstützung. Daher gab es in Teheran auch eine Krisensitzung. Es soll rasch geholfen werden. Das …
Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu
Schweres Erdbeben zwischen Iran und Irak
Es war der stärkste Erdstoß seit fast 30 Jahren in der Region: Ein Beben der Stärke 7,3 hat in der Nacht die kurdische Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak …
Schweres Erdbeben zwischen Iran und Irak

Kommentare