1 von 16
Orte, an denen bei Polizeiermittlungen identische DNA-Spuren gefunden wurden. Die Polizei hatte intensiv nach dem "Phantom" gefahndet, da die weibliche Gen-Spur an mindestens 40 verschiedenen Tatorten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Österreich aufgetaucht war.
2 von 16
An unzähligen Tatorten hinterließ das "Phantom" seine DNA-Spuren. Im Mai 1993 wird in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) eine 62-jährige Rentnerin in ihrer Wohnung erdrosselt und ausgeraubt. Am Tatort sichert die Polizei genetische Spuren einer Frau.
3 von 16
März 2001: Ein 61-jähriger Frührentner wird in Freiburg in seiner Wohnung erdrosselt aufgefunden. Die Polizei entdeckt am Tatort unter anderem die DNA, die auch bei einem Mord in Idar-Oberstein und später beim Fall der Polizistin in Heilbronn sichergestellt worden war.
4 von 16
Am 25. April 2007 wird in Heilbronn die Polizeimeisterin Michele K. erschossen.
5 von 16
Polizeibeamte verdecken auf der Heilbronner Theresienwiese mit Tüchern den Tatort vor Blicken von Schaulustigen und Fotografen.
6 von 16
Ab dem Mord an der Polizistin, erhält die vermeintliche Serientäterin den Spitznamen "Phantom von Heilbronn".
Taucher der Bereitschaftspolizei Mainz suchten im August 2007 im Rhein bei Worms nach einer Waffe. Auf dieser Waffe wurden DNA-Spuren des Phantoms vermutet.
7 von 16
Taucher der Bereitschaftspolizei Mainz suchten im August 2007 im Rhein bei Worms nach einer Waffe. Auf dieser Waffe wurden DNA-Spuren des Phantoms vermutet.
8 von 16
Am 27. Februar 2008 werden die Leichen von drei Georgiern gefunden. Auch mit diesem Mord wird das "Phantom" wenig später in Verbindung gebracht.

Die angeblichen Tatorte des Phantoms

Die DNA-Spuren der angeblichen “Frau ohne Gesicht“ sind in ganz Europa gefunden worden. Hinweise auf das vermeintliche “Phantom“ wurden bei mehreren Morden und Einbrüchen sichergestellt - zusammen mindestens 38 Straftaten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Erst ein lauter Knall, dann sackt ein Berliner Einfamilienhaus in sich zusammen. Es gibt mehrere Verletzte. Zurück bleibt ein Trümmerhaufen. Ermittler suchen jetzt nach …
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Gestensteuerung in der iOS-App
Wer schon länger Apple-Geräte nutzt, kennt die Wisch-Gesten aus diversen Programmen.
Gestensteuerung in der iOS-App
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte
Gut sieben Jahre nach dem Loveparade-Unglück kämpfen Überlebende weiterhin mit den Folgen der traumatischen Erlebnisse. Auch schwere Fälle sind darunter.
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte

Kommentare