Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
1 von 8
Bereits am Montag strandeten rund 90 Wale und fünf Delfine. Etwa 80 Tiere davon sind mittlerweile tot. 
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
2 von 8
Helfer kümmerten sich um die noch lebenden Tiere und schützten sie gegen das Austrocknen.
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
3 von 8
Am Dienstag wurden dann zehn der Grindwale mit einem Lastwagen in eine etwa 20 Kilometer entfernte Bucht transportiert.
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
4 von 8
Dort ist das Wasser tiefer, und man räumte den desorientierten Tieren hier bessere Chancen ein, wieder heil ins Meer zu kommen.
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
5 von 8
Zahlreiche Schaulustige und Helfer beobachteten diese spektakuläre Rettung.
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
6 von 8
Um ihnen die Orientierung zu erleichtern....
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
7 von 8
...hielt man die Tiere solange fest, bis sie als Gruppe ins Meer schwimmen konnten.
Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale
8 von 8
Zunächst sah es so aus, als ob die Rettungsaktion geglückt sei, doch bereits einen tag später, strandeten mindestens sechs der Tiere erneut und fanden den Tod.

Die spektakuläre Rettung der gestrandeten Wale

Perth - In einer aufwändigen Rettungsaktion verfrachteten Helfer zehn gestrandete Grindwale per Lastwagen zu einem anderen Strand, um ihnen dort die Freiheit zu schenken.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Columbia (dpa) - Seenlandschaften statt Straßen: Rund zehn Tage, nachdem Hurrikan "Florence" auf die Südostküste der USA getroffen ist, herrscht in einigen Gemeinden …
Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"