In der ecuadorianischen Hauptstadt Quito ist eine Propellermaschine des Typs Beechcraft gegen ein fünfgeschossiges Wohnhaus gekracht und explodiert
1 von 5
In der ecuadorianischen Hauptstadt Quito ist eine Propellermaschine des Typs Beechcraft gegen ein fünfgeschossiges Wohnhaus gekracht und explodiert
Sieben Menschen kamen ums Leben
2 von 5
Sieben Menschen kamen ums Leben
"Es war entsetzlich. Ich hörte das Flugzeug, es flog sehr niedrig, dann kam die Explosion", sagte eine Anwohnerin
3 von 5
"Es war entsetzlich. Ich hörte das Flugzeug, es flog sehr niedrig, dann kam die Explosion", sagte eine Anwohnerin
Feuerwehrmänner im Kampf gegen die Flammen. Unter den Todesopfern befinden sich auch zwei Bewohner des Hauses
4 von 5
Feuerwehrmänner im Kampf gegen die Flammen. Unter den Todesopfern befinden sich auch zwei Bewohner des Hauses
Rettungstrupps transportieren Verletzte ab: Die Propellermaschine befand sich laut Verteidigungsminister Javier Ponce in einem "ausgezeichneten Zustand"
5 von 5
Rettungstrupps transportieren Verletzte ab: Die Propellermaschine befand sich laut Verteidigungsminister Javier Ponce in einem "ausgezeichneten Zustand"

Propellermaschine kracht in Wohnhaus

In Quito, der Hauptstadt von Ecuador ist ein Militärflugzeug abgesürzt. Es krachte in ein Wohnhaus. Sieben Menschen starben.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit etwa 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien
Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk
Enormen Schaden richtete ein Großbrand im Jacobs-Werk in Elmshorn angerichtet. Dort arbeiten rund 100 Menschen
Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk
Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Islamabad - Nach der Explosion eines Tanklastzugs nahe der ostpakistanischen Stadt Bahawalpur ist die Zahl der Toten auf 153 gestiegen.
Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste
Das Freizeitschiff „El Almirante“ ist mit 150 Passagieren auf einem Stausee unterwegs, als es plötzlich zu sinken beginnt. Die Zahl der Opfer kann noch steigen.
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste

Kommentare