Beim Seitensprung droht der tödliche Sexinfarkt

Berlin - Beim Seitensprung droht Männern nicht nur die Rache der Partnerin. Daneben lauert eine tödliche Gefahr, wie Forscher jetzt herausgefunden haben: der Sexinfarkt. 

Wer seinen Partner betrügt, sollte keine schwachen Nerven haben. Und schon gar kein schwaches Herz!

Denn Forscher der amerikanischen Herzgesellschaft haben jetzt herausgefunden, dass für verheiratete Fremdgänger, ein größeres Risiko besteht, beim Sex zu sterben als für treue Gatten. Das berichtet blick.ch.

Bei der Erhebung wurden 6000 Fällen von plötzlichem Herztod untersucht. Sechs Prozent aller Männer verloren ihr Leben beim Sex.

Und dann kommt der Teil der Studie, der vor allem Seitenspringer in Alarmbereitschaft versetzen dürfte: 93 Prozent der tödlichen Sexinfarkte trafen Männer beim außerehelichen Geschlechtsverkehr.

Mit anderen Worten: Fremdgänger leben gefährlich!

Die kuriosesten Sex-Urteile

Bilder

Offenbar ist das Risiko beim Liebesakt in fremden Betten Schaden zu nehmen noch höher, wenn die Gespielin jünger ist und das Date an einem unbekannten Ort über die Bühne geht.

ole

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Schock beim Radiosender Ekho Moskvy: Ein Mann hat am Montag einer Moderatorin des kremlkritischen Radiosenders mit einem Messer in den Hals gestochen.
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare