Angrenzende Häuser evakuiert

Mobiles Klo löst Gasalarm aus

Rostock - Ein am falschen Ort aufgestelltes mobiles Klohäuschen hat am Mittwochnachmittag Gasalarm in der Rostocker Innenstadt ausgelöst. Angrenzende Häuser wurden evakuiert.

Medienberichten vom Donnerstag zufolge bemerkten Bauarbeiter einen stechenden Geruch und riefen die Feuerwehr. Diese habe eine Explosionsgefahr festgestellt, angrenzende Häuser wurden evakuiert. Bei der Suche nach der Gasquelle wurden Feuerwehr und Stadtwerke vor einem der Häuser fündig. Dort stand bis zum Morgen ein mobiles Klo, das mit langen Erdnägeln befestigt war. Diese beschädigten die Gasleitung. Nach dem Entfernen der Nägel wurde das Leck geschlossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großfahndung: Zwei Häftlinge mit Sprung aus Fenster aus JVA geflohen
Mit einem Sprung aus dem Fenster sind zwei Häftlinge aus einem Gefängnis entkommen. Seitdem fehlt von ihnen jede Spur.
Großfahndung: Zwei Häftlinge mit Sprung aus Fenster aus JVA geflohen
Explosion in Österreich behindert russischen Gasexport
Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue …
Explosion in Österreich behindert russischen Gasexport
Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Ein Toter, 18 Verletzte
Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue …
Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Ein Toter, 18 Verletzte
Explosion in Mehrfamilienhaus - Psychisch kranker Mann soll verantwortlich sein
Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach mit neun leicht verletzten Menschen geht die Polizei von der Tat eines psychisch kranken Mannes aus.
Explosion in Mehrfamilienhaus - Psychisch kranker Mann soll verantwortlich sein

Kommentare