+
Die Diebinnen kleideten sich neu ein.

Klamotten für 100.000 Euro

Modebewuste Diebinnen klauen im großen Stil

Ammerbuch - Drei Modeverkäuferinnen aus Baden-Württemberg haben sich in großem Stil heimlich selbst eingekleidet. Das Diebesgut war nicht für den Weiterverkauf bestimmt.

Wochenlang sollen sie in Ammerbuch Ware mitgenommen haben, ohne dafür zu bezahlen. Insgesamt habe das Diebesgut einen Wert von rund 100 000 Euro gehabt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten die verschwundene Mode wieder: 100 Säcke und 10 Kisten voll mit Kleidung trugen sie aus den Wohnungen der Frauen. Die modebewussten Diebinnen hätten nicht vorgehabt, die Kleidungsstücke weiterzuverkaufen - sie wollten allem Anschein nach vor allem sich selbst und ihre Familie einkleiden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Schock beim Radiosender Ekho Moskvy: Ein Mann hat am Montag einer Moderatorin des kremlkritischen Radiosenders mit einem Messer in den Hals gestochen.
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare