Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Russel Crowe steht ihr bei

Einsatz in Live-Nachrichten verpasst: Moderatorin wird gefeiert

Sydney - Ein Moment der Unachtsamkeit und schon ist man in Australien Gesprächsthema Nummer Eins. Eine Nachrichtenmoderatorin verpasste ihren Einsatz und bekam prompt ein neues Jobangebot.

Was ein paar Sekunden Tagträumerei anrichten können: Die australische Nachrichtensprecherin Natasha Exelby spielte gedankenverloren mit ihrem Stift - nur: sie war schon live auf Sendung. Ihre entsetzte Reaktion und angebliche Entlassung schlugen im Internet hohe Wellen.

Exelby ist freie Mitarbeitern des Senders ABC. Ihr Arbeitgeber widersprach Medienberichten, sie sei wegen des Patzers vom Samstagabend gefeuert oder für Live-Sendungen gesperrt worden. „Live-Fernsehen ist eine anspruchsvolle Kunst, und Fehler passieren. Unsere Moderatoren sind Menschen, keine Roboter“, sagte Nachrichten-Direktor Gaven Morris am Dienstag. Exelby sei in nächster Zeit turnusmäßig aber nicht für die Moderation von Live-Programmen eingeteilt.

Stars setzen sich für Exelby ein

Ihre angebliche Entlassung hatte in Australien für Entrüstung gesorgt, berichtete unter anderem der Australian. Auch prominente Australier wie Schauspieler Russel Crowe und Ex-Premier Kevin Rudd machten sich auf Twitter für Exelby stark. 

Die Journalistin selbst entschuldigte sich über den Kurznachrichtendienst für ihren Patzer. „Das war nicht mein bester Moment.“

Exelby kann sich aber auch über einen neuen Job freuen: Der Radiosender KIIS 106.5 heuerte sie prompt als Vertretung in der Osterwoche für die Frühnachrichten an.

Weil der Patzer so schön war, gibt es ihn hier noch einmal im Video

dpa/Video: YouTube

Rubriklistenbild: © Screenshot/YouTube/Lucky Alien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas häufiger blicken. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten.
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm

Kommentare