+
Die Autobahn A2 vom Ruhrgebiet Richtung Berlin wird wegen einer möglichen Bombenentschärfung den ganzen Tag gesperrt.

Staugefahr

Bombenentschärfung? A2 in Hannover gesperrt

Hannover - Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende machen Bombenblindgänger Hannover noch immer zu schaffen. Wegen einer Entschärfung wird die Autobahn 2 heute in der Landeshauptstadt ganztägig gesperrt.

Wegen einer möglichen Bombenentschärfung wird die wichtige Ost-West-Autobahn A2 vom Ruhrgebiet Richtung Berlin in Hannover heute ganztägig blockiert. Auf den Umleitungsrouten wird mit Staus gerechnet und auch Autofahrer mit Ziel Flughafen Hannover sollten mehr Zeit einplanen, teilte die Straßenbaubehörde mit. Zwischen der Anschlussstelle Herrenhausen und dem Autobahnkreuz Hannover-Ost wird voraussichtlich von 9 bis 20 Uhr kein Verkehr fahren können. Rund 7500 Anlieger müssen ihre Wohnungen verlassen.

Bei Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn waren Verdachtspunkte auf Bombenblindgänger entdeckt worden. Bestätigt sich der Verdacht am Sonntag, werden die Blindgänger unschädlich gemacht. Die Umleitungsroute führt über die Schnellwege in Hannover sowie die Autobahnen 7 und 352. Unter anderem muss der Verkehr in Hannover-Döhren über eine nur einspurig befahrbare Brücke geleitet werden.

Bei einer ähnlichen Bombenentschärfung an der A2 vor gut einem Jahr waren die gleichen Umleitungsrouten an einem Sonntag eingerichtet worden, ohne dass es zum befürchteten Verkehrschaos kam.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Entgegen erster Vermutungen handelt es um ein Erdbeben natürlichen Ursprungs.
Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
In einem Park in der Nähe von Dülmen (Coesfeld) ist ein toter Säugling gefunden worden.
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300

Kommentare