Explosion beim Spielen: Kind im Koma

Mönchengladbach - Nach einer Explosion in Mönchengladbach liegt ein Junge im Koma. Der Zwölfjährige hatte beim Spielen einen Gegenstand mit einer Lunte gefunden und ihn angezündet.

Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Erkenntnisse über die Art des Sprengstoffs erwarte man von den Ergebnissen der kriminaltechnischen Untersuchung von Rückständen, sagte Polizeisprecher Jürgen Lützen.

Der Junge und zwei Spielkameraden hatten am Dienstag den mit Klebeband umwickelten Gegenstand in einem verwilderten Garten gefunden und die Lunte daran angezündet. Ein elfjähriger Junge wurde an den Augen verletzt, sei aber wieder zu Hause. Der dritte Junge blieb unverletzt.

Der schwer verletzte Zwölfjährige hatte nach Polizeiangaben den Gegenstand genommen, war in einen auf dem Grundstück stehenden Anhänger geklettert und hatte die Lunte gezündet. Er habe mehrere Finger einer Hand verloren. Nachbarn wurden durch den Knall aufmerksam und alarmierten die Rettungskräfte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare