Mörder mit neuer Giftmischung hingerichtet

Columbia - Ein wegen Mordes an seinem Zellengenossen verurteilter Straftäter ist im US-Staat South Carolina am Freitag hingerichtet worden.

Zum Zeitpunkt der Tat 2005 verbüßte Jeffrey Motts eine lebenslange Haftstrafe wegen der Tötung von zwei Senioren während eines Raubüberfalls 1995. Der 36-Jährige wurde mit einer neuartigen Kombination tödlicher Mittel mit der Giftspritze hingerichtet.

Er erhielt als Beruhigungsmittel Pentobarbital anstatt des üblichen Natriumthiopentals. Den staatlichen Vorrat dieses Mittels hatten die Bundesbehörden beschlagnahmt. Landesweit laufen Ermittlungen, ob US-Gefängnisse das Natriumthiopental legal aus England erhielten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote

Kommentare