Ist der Mörder von Tobias ein Serienkiller?

Frankfurt - Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Kindermörders in Baden-Württemberg prüft die Polizei, ob der Mann auch den Frankfurter Schüler Tristan ermordet hat. Beiden Opfern waren die Genitalien abgeschnitten worden.

Lesen Sie auch:

Mordfall Tobias: Tatverdächtiger gesteht

Einen entsprechenden Bericht der “Bild“-Zeitung bestätigte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Montag. Dem 13-Jährigen war im März 1998 die Kehle durchgeschnitten worden. Laut “Bild“ gibt es Parallelen. So habe der Täter dem Opfer in beiden Fällen die Genitalien abgetrennt. Im Fokus der Ermittler steht ein 47-jähriger Mann aus dem Landkreis Esslingen. Er hatte vergangene Woche gestanden, im Oktober 2000 den elfjährigen Tobias in Weil im Schönbuch erstochen zu haben.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare