"Weiblicher Hannibal Lecter"

Mörderin (71) kocht Herz und Glied ihres Mannes

Longwy - Es klingt wie eine Szene aus dem "Schweigen der Lämmer": Eine 71-jährige Frau in Frankreich hat ihren Ehemann erschlagen und anschließend dessen Herz, Nase und Penis in einem Topf gekocht.

Das Opfer war den Ermittlern zufolge durch Schläge mit dem Stößel eines Gewürz-Mörsers getötet worden. Danach hatte die 71-Jährige ihren Mann zerstückelt und ausgeweidet. "Wir wissen nicht, ob sie sie auch gegessen hat", hieß es am Freitag aus Ermittlerkreisen. "Das ist ein weiblicher Hannibal Lecter", wurde in Anspielung auf den Thriller "Das Schweigen der Lämmer" hinzugefügt.

Eine Nachbarin, bei der die Frau nach der Tat in der Nacht aufgetaucht war, hatte die Polizei alarmiert. Die Frau, die offenbar unter einer psychischen Störung leidet, war Ende Mai in Longwy in Nordostfrankreich nach der Tötung ihres 80-jährigen Mannes festgenommen worden. Die Verdächtige schwieg im Polizeigewahrsam bisher zu der Tat. Sie ist derzeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt
Tauberbischofsheim - Tierschützer im Main-Tauber-Kreis sind bestürzt. In einem privaten Stall wurden mehrere Pferde in einem erbärmlichen Zustand vorgefunden. Besonders …
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt

Kommentare