22 Monate alter Held rettet Spielkameraden

Uetersen/Bad Segeberg - Ein 22 Monate alter Junge hat am Wochenende seinem ein Jahr alten Spielkameraden das Leben gerettet.

Als sein Freund am Samstag in Uetersen (Schleswig-Holstein) in einen Gartenteich fiel, rannte der Kleine zu der Babysitterin und schlug Alarm. Die 16-Jährige konnte gemeinsam mit ihrer Mutter das Baby noch vor Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Wasser ziehen und wiederbeleben.

Nach Auskunft der Ärzte hatte der Junge richtig Glück: Er überlebte ohne Folgeschäden und war am Sonntag bereits wieder in bester Verfassung, teilte die Polizei Bad Segeberg am Montag mit. Gegen die 16-Jährige und ihre 39-jährige Mutter wurde Strafanzeigen wegen fahrlässiger Körperverletzung gestellt. Es bestehe der dringende Verdacht, dass sie zum Zeitpunkt des Unglücks ihre Aufsichtspflicht vernachlässigten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
New York (dpa) - Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police …
Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine "Explosion" in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Der Vater quälte und ermordete seinen nur wenige Tage alten Sohn, die Mutter nebenan im Schlafzimmer hörte die Schreie des Kleinen, tat aber nichts.
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel

Kommentare