+
Neil Armstrong hat die Geschichte der legendären ersten Mondlandung ein wenig verschönert

So war das mit dem "kleinen Schritt"

Mond-Lüge: Hat Neil Armstrong geflunkert?

Los Angeles - Die erste bemannte Mondlandung hat stattgefunden, allen Zweiflern zum Trotz. Doch bei einem Detail hat uns Weltraum-Pionier Neil Armstrong wohl einen Großen Bären aufgebunden. 

"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit!" hatte der US-Astronaut Neil Armstrong am 21. Juli 1969 ausgesprochen, als er als erster Mensch den Mond betrat. Der Spruch, der in die Geschichtsbücher einging, sei ihm eingefallen, als er in der Kapsel der Apollo-11-Rakete auf dem Weg zum Mond war. Das hatte der Weltraum-Pionier immer wieder behauptet, und so steht es auch in seiner Biografie aus dem Jahr 2005. Doch jetzt widerspricht dem im vergangenen Jahr verstorbenen Sternenfahrer sein eigener Bruder.

Wie die "Huffington Post" berichtet, hatte sich Armstrong den Satz schon lange vorher ausgedacht. "Bevor er nach Cape Canaveral ging, um von dort aus zum Mond zu starten, traf ich mich mit Neil", erinnert sich Dean Armstrong in einem aktuellen Dokumentarfilm. "Wir spielten eine Partie "Risiko", dann zog er einen Zettel aus der Tasche und sagte: "Lies das und sag mir, was Du davon hältst." Da stand genau dieser Spruch - und ich fand ich großartig."

Vor seinem Start zum Erdtrabanten waren dem Astronauten laut NBC News eine Unmenge Zitate vorgeschlagen worden, die zu diesem historischen Ereignis passend erschienen - von Bibelsätzen bis zu Shakespeare-Zeilen. Doch wie wir alle wissen, machte der Spruch mit dem "kleinen Schritt"das Rennen. Und auch wenn der gar nicht so spontan entstand: Manche Legenden werden einfach noch schöner, wenn man hier und da etwas dazudichtet...

hn

Mond oder Erde?

Mond oder Erde?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare