+
Ein partielle Mondfinsternis ist am 16. Juli wieder zu bestaunen.

Alle Infos zum Himmelsspektakel

Termin und Infos: Mondfinsternis im Juli 2019 in Deutschland zu sehen 

  • schließen

Die partielle Mondfinsternis am Dienstag, 16. Juli 2019, kann man von Deutschland aus bewundern. Alle Infos zur Mondfinsternis finden Sie hier im Überblick.

München - Ein Blick Richtung Himmel ist immer faszinierend. Seien es tagsüber Sonne und Wolken oder nachts die Sterne und der Mond. Vor allem aber spezielle Himmelsereignisse wie Sonnenfinsternisse, Sternschnuppen oder Mondfinsternisse haben es den Menschen angetan. In der Nacht des 16. Juli 2019 findet wieder eine partielle Mondfinsternis statt und lässt Millionen von Menschen gen Himmel blicken.

Partielle Mondfinsternis im Juli 2019 in Deutschland zu sehen

Im Gegensatz zur Sonnenfinsternis, die nur in einem schmalen Erdstreifen sichtbar ist, ist eine Mondfinsternis immer von der gesamten Nachtseite der Erde zu erblicken. Die partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019 lässt sich also von Europa, mit der Ausnahme Nordskandinaviens, einem Großteil Asiens, Australien, Afrika, Südamerika, Teilen Nordamerikas und der Antarktis aus beobachten. Lediglich die Ausrichtung des Schattens verändert sich mit den Breitengraden.

Was genau ist eine partielle Mondfinsternis?

Eine partielle Mondfinsternis entsteht, wenn Sonne, Erde und der Mond sich nahezu in eine Linie bewegen. Der Mond wird von der Sonne angestrahlt und ist deshalb überhaupt erst für den Menschen zu sehen. Wenn es zur Mondfinsternis kommt, schiebt sich die Erde zwischen Sonne und Mond, wodurch der Kernschatten der Erde auf den Mond fällt. Bei einer partiellen Mondfinsternis wird dadurch ein Teil des Mondes dunkel, denn wo kein Licht mehr ankommt, bleibt der Erdtrabant dunkel. Der Rest des Mondes befindet sich während einer partiellen Finsternis im Halbschatten der Erde.

Sollten Sonne, Erde und Mond komplett in einer Linie positioniert sein, spricht man von einer totalen Mondfinsternis. Dieses Ereignis tritt wesentlich seltener ein, war in Deutschland aber erst 2018 zu bewundern, als der Blutmond am Himmel stand.

So entsteht eine Mondfinsternis. 

Wie lange dauert die partielle Mondfinsternis im Juli 2019?

Die gesamte Dauer der Finsternis erstreckt sich über insgesamt rund fünf Stunden und 34 Minuten, berichtet timeanddate.de. In diesem Zeitraum schiebt sich die Erde langsam immer weiter vor die Sonne, so dass die Mondfinsternis langsam auf ihren Höhepunkt zusteuert und danach wieder abnimmt.

In diesem Zeitraum ist auch die Halbschattenfinsternis miteinbezogen, die nicht an allen Orten zu sehen ist. Die partielle Finsternis dauert knapp drei Stunden und ist in Deutschland ab kurz nach 22 Uhr in der Nacht zu sehen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Uhrzeiten für die Mondfinsternis im Juli 2019.

Zeitplan für die partiellen Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Etappe

MESZ* 

in Deutschland sichtbar

Beginn Halbschattenfinsternis

16. Juli, 20:43 Uhr

Nein, da unterhalb des Horizonts

Beginn partielle Finsternis

16. Juli, 22.01 Uhr

Ja

Maximale Verdunkelung

16. Juli, 23.30 Uhr

Ja

Ende partielle Finsternis

17. Juli, 00.59 Uhr

Ja

Ende Halbschattenfinsternis

17. Juli, 02.17 Uhr

Ja

*Mitteleuropäische Sommerzeit

Wann ist danach die nächste Mondfinsternis?

Eine Finsternis kommt selten allein und das bewahrheitet sich auch diesmal wieder. Die partielle Mondfinsternis ist im Juli nämlich schon das zweite große Ereignis am Himmel. Zuvor gab es schon die Sonnenfinsternis vom 2. Juli 2019, die allerdings weit weg von Deutschland in Südamerika zu bewundern war.

Die nächste Halbschatten-Mondfinsternis ist am 10. Januar 2020 zu sehen, die nächste partielle Mondfinsternis am 18. November 2021. Zur nächsten totalen Mondfinsternis kommt es am 26. Mai 2021. Die wird von Europa aus aber nicht zu sehen sein. Die letzte partielle Mondfinsternis war in Europa im August 2017 zu sehen. Erst im Mai konnten am Himmel Sternschnuppen gesehen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau schickt Urlaubsfoto an Eltern - ihr Vater entdeckt peinliches Detail auf dem Bild
Ein junges Pärchen aus Großbritannien trat mit einem Urlaubsfoto an ihre Eltern ins Fettnäpfchen. Ihr Tweet dazu ging im Netz viral.
Frau schickt Urlaubsfoto an Eltern - ihr Vater entdeckt peinliches Detail auf dem Bild
Deutsche Touristin in Thailand ermordet: Mutter des Täters von Urteil schockiert 
Eine Deutsche ist in Thailand vergewaltigt und ermordet worden. Der Täter wurde mittlerweile verurteilt. Nun äußert sich seine Mutter zu der Strafe. 
Deutsche Touristin in Thailand ermordet: Mutter des Täters von Urteil schockiert 
Ärger bei „Carmen Nebel“: Loona trauert um Costa Cordalis - Moderatorin wimmelt sie eiskalt ab
Am Samstagabend kam es zu einer unschönen Szene in der „Carmen Nebel“-Show (ZDF). Als Sängerin Loona um den verstorbenen Sänger Costa Coralis trauerte, wurde sie von der …
Ärger bei „Carmen Nebel“: Loona trauert um Costa Cordalis - Moderatorin wimmelt sie eiskalt ab
Strände an Costa Blanca gesperrt: Kinder durch rätselhafte Fischbisse verletzt
Schreck für Spanien-Urlauber: An der Costa Blanca wurden zwei Kinder durch Bisse im Wasser verletzt. Noch ist einiges rätselhaft an den Vorfällen.
Strände an Costa Blanca gesperrt: Kinder durch rätselhafte Fischbisse verletzt

Kommentare