Mord in London nach 132 Jahren endgültig geklärt

London - Britische Ermittler konnten 132 Jahre nach einem Mord in London eine ganz besonders ekelhaftes Gewaltverbrechen aufklären. Der Schädel der Toten ist erst vor einem Jahr gefunden worden. 

Ein in einem Garten ausgegrabener Schädel wurde von den Behörden am Dienstag offiziell einer reichen Witwe zugeordnet, die im Jahr 1879 von ihrer Hausdame getötet wurde. “Dies ist ein faszinierender Fall“, sagte Chefermittler Clive Chalk von Scotland Yard. “Er zeigt wie gute alte Detektivarbeit, historische Aufzeichnungen und technischer Fortschritt Hand in Hand gehen können.“

Die Hausdame köpfte die Frau nach Angaben der Londoner Polizei und kochte die Leiche in einem großen Kochtopf. Das abgetropfte Fett habe sie Kindern in der Gegend zum Essen gegeben. Ein Kasten mit Menschenfleisch wurde später in der Themse entdeckt. Die Hausdame wurde zum Tode verurteilt und gehängt, nachdem herausgekommen war, dass sie die Identität ihrer Chefin angenommen und ihre falschen Zähne getragen hatte.

Der Schädel des Opfers, das bei seiner Ermordung 55 Jahre alt war, wurde jetzt erst, im vergangenen Oktober, bei Arbeiten im Garten des Naturfilmemachers David Attenborough im Londoner Stadtteil Richmond gefunden. Nach monatelangen Untersuchungen mit Hilfe moderner Kriminaltechnik konnten die Akten nun geschlossen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet

Kommentare