Geliebten zu Mord an Mann angestiftet - Tat nach 20 Jahren aufgeklärt

Mannheim - Nach mehr als 20 Jahren ist ein Mord an einem Italiener in Mannheim aufgeklärt. Seine Witwe sowie seine Tochter und ihr Ex-Freund wurden in Untersuchungshaft genommen:

Dies teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Mannheim mit. Sie sollen sich nun wegen Mordes beziehungsweise Anstiftung zum Mord vor dem Landgericht Mannheim verantworten.

Der 51-jährige Mann war am 20. April 1990 auf seinem Weg zur Frühschicht in Mannheim mit drei Schüssen getötet worden. Vom Täter fehlte zunächst jede Spur. Die Strafverfolgungsbehörden vermuteten schon frühzeitig ein familiäres Komplott, konnten dies jedoch nicht beweisen. Durch eine DNA-Überprüfung und einen Abgleich mit der DNA-Datenbank des Bundeskriminalamts kamen die Ermittler der Familie des Ermordeten auf die Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung

Kommentare