Mord nach vier Jahren aufgeklärt - Sohn gesteht

Ankum - Vor vier Jahren verschwand eine Frau in Ankum bei Osnabrück - nun gestand ihr Sohn, sie getötet zu haben. Am Donnerstag fanden Ermittler in einem Waldstück die Leiche der 56-Jährigen.

Der Sohn, ein heute 39 Jahre alter Mann, habe sie in der Nacht auf den 1. Mai 2007 vermutlich erschossen, sagte der Sprecher der Osnabrücker Staatsanwaltschaft, Alexander Retemeyer. Die Leiche war rund einen Kilometer vom Bauernhof der Familie vergraben. Der Mann hatte die Tat am Dienstag gestanden.

Gewalt in deutschen Gefängnissen

fotos

Hintergrund seien wahrscheinlich familiäre Auseinandersetzungen gewesen, sagte Retemeyer. Die Ermittler seien bei einer routinemäßigen Überprüfung des ungeklärten Falles auf Widersprüche gestoßen. Als der Sohn damit konfrontiert wurde, sei er zusammengebrochen und habe gestanden.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien

Kommentare