+
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

"Mord ohne Leiche":  BGH verschiebt Urteil

Karlsruhe - Im BGH-Strafprozess über den sogenannten Mord ohne Leiche wird es am Mittwoch überraschend doch kein Urteil geben.

Der Bundesgerichtshof (BGH) verschob den für Mittwoch anberaumten Termin „aus Krankheitsgründen“, wie das Gericht am Montag mitteilte. Einen neuen Urteils-Termin nannte der BGH zunächst nicht.

In dem Fall geht es um eine 33-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen, die seit sieben Jahren spurlos verschwunden ist. Das Landgericht Köln hatte ihren Ehemann wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht ist der Auffassung, dass er seine Frau kaltblütig umgebracht hat und ihre Leiche dann verschwinden ließ. Der Grund war demnach der gemeinsame Sohn des Paares: Der Ehemann habe Angst gehabt, dass seine von ihm getrennt lebende Frau nach der Scheidung in ihre Heimat Thailand zurückkehren und den Jungen mitnehmen werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall auf A81 nahe Heilbronn: Vier Tote, mehrere Schwerstverletzte
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“.
Horror-Unfall auf A81 nahe Heilbronn: Vier Tote, mehrere Schwerstverletzte
Polizei: Schwerer Unfall auf Autobahn 81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Polizei: Schwerer Unfall auf Autobahn 81
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare