Mord mit Schnürsenkel - neun Jahre Haft

Bochum - Mit einem Schnürsenkel hatte ein Ex-Banker eine 84-jährige Frau vor knapp elf Monaten grausam erdrosselt. Warum er nicht zu lebenslanger Haft verurteilt wurde:

Am Dienstag wurde der 67-jährige Bekannte der Seniorin vom Bochumer Schwurgericht wegen Mordes zu neun Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte hatte sich bei der alten Dame aus Recklinghausen 800 Euro geliehen, die er nicht pünktlich zurückzahlen konnte. Darüber war es zu einem heftigen Streit gekommen. Wegen der extrem aufgehitzten Situation gingen die Richter von einer verminderten Schuldfähigkeit aus. Nur aus diesem Grund wurde keine lebenslange Haftstrafe verhängt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Esskastanie im Wald von Morgen
Forstexperten und Waldbauern tüfteln am Wald von Morgen. Angesichts des Klimawandels werden auch Baumarten wie die Esskastanie wieder interessant. Die Überlegungen …
Die Esskastanie im Wald von Morgen
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen
Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Kommentare