Todesfall Susanna
+
Mordfall Susanna: Die Chronologie eines schrecklichen Verbrechens.

Vergewaltigt und ermordet

Mordfall Susanna: Die Chronologie eines schrecklichen Verbrechens

Der Mordfall der 14-jährigen Susanna erschüttert Deutschland. Tagelang hatte die Polizei nach der Vermissten in Wiesbaden gesucht. Die Chronologie aus Sicht der Ermittler.     

Wiesbaden - Die 14-jährige Susanna starb wahrscheinlich schon kurz nach ihrem Verschwinden. Der Wiesbadener Polizeipräsident Stefan Müller erläuterte am Donnerstag die zeitlichen Abläufe des Mordfalls, wie er sich aus Sicht der Ermittler bislang darstellt:

  • Dienstag, 22.5. Susanna kommt abends nicht nach Hause. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wird sie abends oder in der Nacht vergewaltigt und umgebracht.
  • Mittwoch, 23.5. Ihre Mutter meldet sie bei der Polizei am Wohnort in Mainz als vermisst. Auch die Polizei in Wiesbaden wird eingeschaltet, da Susanna zuletzt dort in der Innenstadt unterwegs war.
  • Dienstag, 29.5. Die Mutter von Susanna bekommt abends von einer Bekannten ihrer Tochter eine Mitteilung, dass Susanna tot sei und ihre Leiche an einem Bahngleis liege. Sie wendet sich daraufhin an die Polizei in Mainz und Wiesbaden. Die Beamten können aber die Hinweisgeberin zunächst nicht befragen, weil sie auf Kurzurlaub mit ihrer Mutter ist.
  • Mittwoch bis Samstag, 30.5. bis 2.6. Die Polizei setzt bei der Suche unter anderem einen Hubschrauber ein, findet nach eigenen Angaben aber nichts. Der tatverdächtige Iraker (20) fliegt mit seiner Familie am Samstagabend von Düsseldorf nach Istanbul und von dort aus weiter in den Irak.
  • Sonntag, 3.6. Gegen 18.30 Uhr meldet sich ein 13-Jähriger, der in derselben Flüchtlingsunterkunft wie der verdächtige 20-Jährige wohnt. Er nennt den möglichen Tatort und Ali B. als möglichen Täter.
  • Montag bis Mittwoch, 4.6. bis 6.6. Zwischen 300 und 400 Polizisten sind mit dem Vermisstenfall beschäftigt. Am Mittwochnachmittag wird eine weibliche Leiche neben einem Bahngleis gefunden. Am Mittwochabend wird ein verdächtiger Türke (35) festgenommen.
  • Donnerstag, 7.6. Die Polizei gibt bekannt, dass Susanna tot ist. Sie wurde vergewaltigt und ermordet.

Zwei Wochen lang hat die Polizei nach der vermissten Susanna gesucht. Am Mittwoch wurde die Leiche der Vermissten gefunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ostsee-Drama: Mann rettet zwei kleine Kinder vor dem Ertrinken - und geht dann selbst unter
Für einen Mann endete sein Heldenmut in der Ostsee tragisch. Erst rettete er zwei kleine Kinder, danach geriet er selbst in Not.
Ostsee-Drama: Mann rettet zwei kleine Kinder vor dem Ertrinken - und geht dann selbst unter
Corona in Deutschland: RKI meldet neue Zahlen - Warnung vor Bumerang-Effekt
Neuer Streit und Wettbewerb zwischen den Bundesländern: Wieder prescht Söder voran. In Bayern gibt es künftig Massentests. Ein Modell auch für andere? Nun gibt es eine …
Corona in Deutschland: RKI meldet neue Zahlen - Warnung vor Bumerang-Effekt
Bergwerk-Tragödie in Myanmar: Über 100 Menschen tot - viele weitere noch eingeschlossen
Drama in Bergwerk: In einer Jade-Mine hat sich ein schreckliches Unglück ereignet. Es gibt hunderte Tote und zahlreiche Verletzte.
Bergwerk-Tragödie in Myanmar: Über 100 Menschen tot - viele weitere noch eingeschlossen
Patente auf Schimpansen gelten nicht mehr
Mäuse, Bakterien, Insekten, Kühe und sogar Menschenaffen: Immer wieder werden Tiere für Tierversuche genetisch verändert - und dann patentiert. Nun hat eine gerichtliche …
Patente auf Schimpansen gelten nicht mehr

Kommentare