59-Jähriger in Haft

Mordversuch an deutscher Backpackerin in Australien

  • schließen

Salt Creek - Ein Mann hat in Australien eine deutsche und eine brasilianische Frau, die gemeinsam als Rucksacktouristinnen unterwegs waren, schwer verletzt.

Die beiden jungen Frauen waren gemeinsam mit dem Mann gereist, wie der australische Sender Seven News berichtet. In der Nähe eines Strands im Coorong-Nationalpark bei Salt Creek, etwa 200 Kilometer südöstlich von Adelaide entfernt, soll er sie am Dienstag angegriffen haben. 

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer fest, wie die Beamten mitteilten. Ihm werden demnach versuchter Mord und Entführung vorgeworfen. Medienberichten zufolge handelt es sich um einen 59-jährigen Deutschstämmigen. 

Fischer hätten die Backpackerinnen auf der Flucht gefunden. Eine der beiden Frauen habe sich aus der Gewalt des Mannes befreit und sei nackt und blutend ihren Befreiern entgegen gelaufen, berichtet etwa die Daily Mail. "Bringt mich hier weg", habe sie geschrien. "Er wird uns alle umbringen."

Die beiden schwer verletzten Frauen kamen ins Krankenhaus.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan „Maria“ peitscht über Puerto Rico hinweg
Der Hurrikan „Maria“ fegt über Puerto Rico hinweg. Die Regierung warnt vor dem schlimmsten Sturm der Geschichte.
Hurrikan „Maria“ peitscht über Puerto Rico hinweg
Polizei findet Cannabis-Plantage im "Horrorhaus" von Höxter
Höxter (dpa) - Das sogenannte "Horrorhaus" von Höxter, in dem Frauen jahrelang misshandelt worden sein sollen, ist in jüngster Zeit für eine Drogenplantage genutzt …
Polizei findet Cannabis-Plantage im "Horrorhaus" von Höxter
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Zwölf Anzeigen: Illegale Prostitution boomt zur Wiesnzeit
Die Wiesn lockt nicht nur Feierwütige nach München, auch der Rotlichtbereich möchte an dem Spektakel mitverdienen. Bisher wurden elf Frauen und ein Mann wegen illegaler …
Zwölf Anzeigen: Illegale Prostitution boomt zur Wiesnzeit

Kommentare