Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Verletzte werden nach der Explosion in ein Krankenhaus gebracht.

Schweres Unglück in Mosambik

Explosion eines Tanklastwagens: Opferzahl steigt auf über 70

Caphiridzange - Ein verheerendes Unglück hat in Mosambik mindestens 43 Menschenleben gefordert. Aufgrund der Hitze war ein Tanklastwagen explodiert.

Bei der Explosion eines Tanklastwagens in Mosambik sind nach neuen Angaben mehr als 70 Menschen getötet worden. Das meldete der staatliche Sender Radio Mocambique am Donnerstag unter Berufung auf Behörden in der westlichen Provinz Tete. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Regierung in dem kleinen Ort Caphiridzange. Zunächst war von 43 Toten und 110 Verletzten die Rede gewesen.

Ersten Ermittlungen zufolge ließ die Hitze den Laster in Flammen aufgehen, wie es in einer Erklärung der Regierung hieß. Die Menschen hätten versucht, sich Treibstoff von dem Tanklastwagen zu holen. Der Unglücksort befindet sich nur einige dutzende Kilometer von der Grenze zu Malawi entfernt.

Unfall offenbar schon am Mittwoch

Nach Angaben eines örtlichen Journalisten, den die Nachrichtenagentur AFP kontaktieren konnte, hatte der Tankwagen bereits am Mittwoch einen Unfall. Die Explosion habe sich erst einen Tag später ereignet, als die Menschen versucht hätten, Treibstoff zu zapfen.

Am Freitag sollten drei Minister der Regierung vor Ort die Bergungs- und Aufräumarbeiten überwachen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
In einem Waldstück in Velbert sollen sich mindestens acht Schüler an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen und die Tat gefilmt haben. Nun hat die Polizei einen …
Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Ein spektakulärer „Mini-Tsunami“, der das Meer vor Mallorca ungewöhnlich stark aufgewühlt hat, sorgt bei Urlaubern und Einheimischen für Gesprächsstoff.
„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.