Geigerzähler
+
In einem aus Deutschland kommenden Zug wurde eine erhöhte radioaktive Strahlung gemessen. (Symbolbild)

Kompletter Bahnsteig gesperrt

Aus Deutschland kommender Zug in Moskau evakuiert - erhöhte radioaktive Strahlung vermutet

  • Felix Durach
    vonFelix Durach
    schließen

In Moskau wurde ein aus Deutschland kommender Zug evakuiert, da erhöhte radioaktive Strahlungen gemessen wurden. Der Schnellzug kam aus Berlin. 

Update 21.33 Uhr: Wie die russische Zeitung Wetschernjaja Moskwa mit Bezug auf das russische Ministerium für Notfälle vermeldet, hat sich der Verdacht auf erhöhte radioaktive Strahlung in dem aus Deutschland kommenden Zug nicht bestätigt. In einem Abteil des Schnellzuges seien bis zu sieben Mikrosievert gemessen worden. Ein Wert, wie er auch beim Röntgen auftritt. 

Aus Deutschland kommender Zug in Moskau evakuiert - erhöhte radioaktive Strahlung vermutet

Originalmeldung vom 8. Oktober 2019: Moskau - Ein aus Deutschland kommender Zug ist wohl in der russischen Hauptstadt Moskau evakuiert worden. Der Grund dafür ist demnach eine Messung von erhöhter radioaktiver Strahlung an in einem Wagon. Das berichtet focus.de mit Verweis auf die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Bei dem Zug handelt es sich demnach um den Schnellzug Strizh, der von Berlin aus bis nach Russland fährt. Demnach wurden die erhöhten Strahlungswerte bereits beim Überfahren der Grenze gemessen. In Moskau angekommen wurde der komplette Bahnsteig abgeriegelt. Rettungskräfte und ein mobiles Labor waren im Einsatz.

Video: Radioaktivität bei Explosion in Russland freigesetzt

fd

In Halle gab es eine Schießerei in der Innenstadt, die Polizei bestätigt mehrere Todesopfer.

Im Zentrum Moskaus sind Schüsse gefallen: Ein bis mehrere Täter sollen die Geheimdienstzentrale angegriffen haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starbucks-Verkäufer bekommt 90.000 Euro Trinkgeld - weil er Kundin in die Schranken wies
Eine Starbucks-Kundin geriet mit einem Barista aneinander und stellte ihn an den Facebook-Pranger. Dann nahm die Geschichte eine bemerkenswerte Wendung.
Starbucks-Verkäufer bekommt 90.000 Euro Trinkgeld - weil er Kundin in die Schranken wies
Bergwerk-Tragödie in Myanmar: Über 100 Menschen tot - viele weitere noch eingeschlossen
Drama in Bergwerk: In einer Jade-Mine hat sich ein schreckliches Unglück ereignet. Es gibt hunderte Tote und zahlreiche Verletzte.
Bergwerk-Tragödie in Myanmar: Über 100 Menschen tot - viele weitere noch eingeschlossen
Ostsee-Drama: Mann rettet zwei kleine Kinder vor dem Ertrinken - und geht dann selbst unter
Für einen Mann endete sein Heldenmut in der Ostsee tragisch. Erst rettete er zwei kleine Kinder, danach geriet er selbst in Not.
Ostsee-Drama: Mann rettet zwei kleine Kinder vor dem Ertrinken - und geht dann selbst unter
Corona in Deutschland: RKI meldet neue Zahlen - Warnung vor Bumerang-Effekt
Neuer Streit und Wettbewerb zwischen den Bundesländern: Wieder prescht Söder voran. In Bayern gibt es künftig Massentests. Ein Modell auch für andere? Nun gibt es eine …
Corona in Deutschland: RKI meldet neue Zahlen - Warnung vor Bumerang-Effekt

Kommentare