+
Blick auf die Ruine der Franziskaner-Klosterkirche in Berlin. Foto: Jörg Carstensen

Rätselhafter Fall

Bluttat in Berliner Kirchenruine: Motiv unklar

Berlin - Nach der Festnahme im Fall des getöteten Touristen in einer Berliner Kirchenruine suchen die Ermittler weiter nach dem Motiv für die Tat.

Der 28 Jahre alte mutmaßliche Täter war am Freitagabend in Tschechien festgenommen worden und wartet dort auf seine Auslieferung nach Deutschland. Wann er zurückgebracht wird, sei noch unklar, hieß es bei der Polizei. Zum Motiv werde weiter ermittelt. Der aus Albanien stammende Mann soll den 22-jährigen Israeli am vergangenen Samstag getötet haben und danach ins Ausland geflüchtet sein.

Opfer und mutmaßlicher Täter waren sich den Ermittlungen zufolge in einem Hostel in Berlin-Mitte begegnet. Passanten hatten die Leiche am Ostersonntag gefunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare