Motorradfahrer rettet sich durch filmreifen Stunt

Bünde - Mit einem filmreifen Stunt auf der Autobahn hat sich ein Motorradfahrer in Nordrhein-Westfalen aus einer lebensgefährlichen Situation gerettet.

Der 28-Jährige wollte auf der A 30 bei Bünde am Mittwochabend einen Lastwagen überholen, als ihn plötzlich ein Auto von hinten anfuhr, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde auf die Motorhaube geschleudert, konnte sich dort aber gerade noch festhalten. Der Wagen habe das Motorrad offensichtlich vor sich hergeschoben, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Der Autofahrer bremste langsam ab und fuhr auf den Standstreifen. Dort rutschte der Biker von der Motorhaube. Das Auto setzte ein Stück zurück, um das demolierte Motorrad loszuwerden. Dann gab der Fahrer Gas, floh und ließ den verdutzten Biker am Straßenrand stehen. Der leicht verletzte “Stuntman“ wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot, der am …
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
In der tschechischen Hauptstadt Prag hat es einen folgenschweren Hotelbrand gegeben, es gibt zwei Todesfälle zu beklagen.
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit
In Berlin hat ein Häftling im offenen Vollzug auf denkbar dämliche Art und Weise seine Freiheit verspielt. Jetzt kommt er komplett hinter Schloss und Riegel.
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

Kommentare