Motorradfahrer verliert Geldscheine auf der Autobahn

Arnstein - Vom Winde verweht: Ein Motorradfahrer hat auf der Autobahn 7 in Unterfranken einen vierstelligen Geldbetrag verloren.

Einige andere Fahrer nutzten das Missgeschick prompt aus, steckten Scheine ein und fuhren weiter, wie die Polizei am Freitag in Bayern mitteilte. Der 22-jährige Motorradfahrer war in südlicher Richtung unterwegs, als er auf Höhe von Arnstein den Umschlag mit Bargeld, seinen Geldbeutel und sein Handy verlor. Der Wind wehte die Geldscheine auf die Gegenfahrbahn, wo prompt mehrere Fahrer anhielten und freudig zugriffen. Es blieb nur ein dreistelliger Betrag übrig. Jetzt sucht die Polizei nach den Profiteuren und möglichen Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fenster von US-Helikopter kracht auf Sportplatz einer Grundschule
Mit einem Schrecken sind Kinder einer Grundschule in Japan davon gekommen. Ein Fenster eines US-Militärhubschrauber dort auf den Sportplatz gekracht.
Fenster von US-Helikopter kracht auf Sportplatz einer Grundschule
Nach Explosion von Gas-Terminal läuft Versorgung wieder
Die Explosion in einer österreichischen Verteilstation hatte in mehreren Ländern Sorge um die Gasversorgung ausgelöst. Nun hat sich die Lage normalisiert.
Nach Explosion von Gas-Terminal läuft Versorgung wieder
Gotthard-Tunnel nach schwerem Unfall gesperrt - zwei Tote
Der Gotthard-Tunnel ist komplett gesperrt. Am Mittwochmorgen ist es im Gotthard-Tunnel zu einem schweren Unfall gekommen, wie Medien berichten.
Gotthard-Tunnel nach schwerem Unfall gesperrt - zwei Tote
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück
Tausende Feuerwehrleute kämpfen seit mehr als einer Woche gegen die Waldbrände in Kalifornien. Nicht alle Feuer sind nur auf Trockenheit zurückzuführen.
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück

Kommentare