MPU: Falscher Psychologe verkaufte Gutachten

Berlin - Ein angehender Psychologe, der gegen Geld viele Gutachten für Führerscheintests gefälscht hatte, muss für drei Jahre ins Gefängnis.

Das Berliner Landgericht verurteilte den 36-Jährigen am Mittwoch wegen Urkundenfälschung und Missbrauchs von Titeln. Mit selbstausgestelltem „Diplom“ und einem gekauften Doktortitel hatte der Angeklagte Gutachten für Autofahrer gefälscht, die nach Verlust ihres Führerscheins die medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) nicht bestanden hatten.

Pro Fälschung hatte der Beschuldigte laut Staatsanwaltschaft bis zu 1500 Euro erhalten. Er hatte einem früheren Fahrlehrer zugearbeitet, der in seiner Firma Vorbereitungskurse mit Garantie zum Bestehen anbot. Von ihm und zwei weiteren Männern, die für Gefälligkeitsgutachten zahlten, hatte der 36-Jährige nach eigenen Angaben insgesamt 37 000 Euro kassiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare